Vokalensemble der Nienburger ASS geht als Titelverteidiger an den Start

Sechs Stimmen für den Sieg

+
Das sechsköpfige „Vokalensemble der ASS“, das in diesem Jahr zum Sing Mit-Wettbewerb antritt: Melissa Hotze, Jonas Consentino, Melissa Griffel, Lukas Reinke, Tamino Kloth und Beke Wagner (v.l.).

Nienburg - von Leif Rullhusen. Der Chor der Nienburger Albert-Schweitzer-Schule (ASS) hat in den vergangenen beiden Jahren ordentlich abgeräumt. Er gewann den Sing Mit-Wettbewerb der Lions und das Rosa-Finale der Rotarier.

Im vergangenen Jahr gewann der Chor der Albert-Schweitzer-Schule den Rosa-Wettbewerb.

 Letzterer war umso beeindruckender, weil die Nienburger als einziger Chor zwischen all den Bands antraten. „Wir singen alle Instrumente“, erklärten die Sänger und zeigten, dass auch ein Chor rocken kann. Die geschulten Stimmen, die anspruchsvollen Arrangements und sicherlich nicht zuletzt die für alle sichtbare Freude am Singen überzeugte die Jury schließlich, den Hauptpreis nach Nienburg zu vergeben.

Kein Wunder also, dass die stimmgewaltigen Schüler für das aktuelle Sing Mit-Finale in Brauchhausen-Vilsen am Sonntag, 6. März, nicht nur als Titelverteidiger sondern auch als Favoriten an den Start gehen. „Bei jedem Wettbewerb werden die Würfel neu gemischt. Wir freuen uns einfach, wieder dabei zu sein“, bremst Chorleiterin Antje Falldorf-Podehl zu große Erwartungen in ihre Schüler, zumal das Nienburger Gymnasium mit einem ganz anderen Ensemble antrete. Das „Vokalensemble der ASS“ – so der offizielle Name – besteht aus sechs Schülern der Jahrgänge zehn bis zwölf, die auf der Bühne in Bruchhausen-Vilsen zwei klassische Werke, unter anderem von Claudio Monteverdi, sowie ein Popchor-Arrangement für sechs Stimmen von Daft Punk präsentieren werden. Dass die sechs Jugendlichen trotz allem Understatements ihrer Chorleiterin durchaus Siegeschancen haben, zeigt ihre Teilnahme an „Jugend musiziert“ im vergangenen Monat in Syke. Den Wettbewerb gewann das ASS-Ensemble und schrammte nur ganz knapp an der Teilnahme des Landeswettbewerbs vorbei.

Die Siegprämie des vergangenen Sing Mit- und Rosa-Wettbewerbs investierten die ASS-Chormitglieder übrigens gleich wieder in einen Workshop mit einem Profi-Musiker. „Das wäre finanziell sonst nie möglich gewesen“, berichtet die Chorleiterin. „Durch die Siege in beiden Wettbewerben hat unser Chor einen richtigen Schub bekommen.“ Für den Chor nehmen die Jugendlichen einiges auf sich. Für manche Sänger rücken die Chorstunden aufgrund des vollen Stundenplanes in den Nachmittag, in die neunte und zehnte Unterrichtsstunde. „Da zeigt sich dann echte Chorbegeisterung“, lobt die Antje Falldorf-Podehl das Engagement ihrer Schüler. Trotz allem zähle in Bruchhausen-Vilsen der olympische Gedanke. Aber so ein Sieg sei schon etwas Schönes, gibt sie offen zu. Die ASS-Chorleiterin muss es wissen. Schließlich hat sie dieses Gefühl gemeinsam mit ihren Schülern schon zwei Mal auf der Bühne in Bruchhausen-Vilsen in vollen Zügen genossen.

Sing Mit!:  Fünf Chöre werden am Sonntag, 6. März, um den „goldenen Lion“ kämpfen – mit Worten und Melodien. Sie stellen sich dem Chorwettbewerb „Sing mit“, den der Lions-Club Grafschaft Hoya nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren in die zweite Runde schickt. Mit dem Vokalensemble der Albert-Schweitzer-Schule Nienburg geht der amtierende Sieger erneut an den Start und stellt sich der fachkundigen Jury. Auch zwei weitere Teilnehmer kommen aus dem Landkreis Nienburg: Das Marion-Dönhoff-Ensemble Nienburg und der Jugendchor des Gymnasiums Stolzenau präsentieren sich auf der Bühne in der großen Mensa-Halle in Bruchhausen-Vilsen, in der 2014 nicht weniger als 700 Zuschauer die vielseitigen Beiträge von 160 jungen Sängern genossen und umjubelten. Den Landkreis Diepholz vertreten wieder der Chor des Gymnasiums Syke sowie der Chor des Gymnasiums Sulingen. Alle Finalisten stellen wir in den nächsten Wochen an dieser Stelle vor. Der öffentliche Wettbewerb beginnt am 6. März um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Leben

Auf Kreuzfahrt: Die Aufgaben des Proviantmeisters

Auf Kreuzfahrt: Die Aufgaben des Proviantmeisters
Leben

Stahlplatte wird Ozeanriese: Ein Kreuzfahrtschiff entsteht

Stahlplatte wird Ozeanriese: Ein Kreuzfahrtschiff entsteht
Leben

Entspannen statt entdecken: Auf Wohlfühl-Karibik-Kreuzfahrt

Entspannen statt entdecken: Auf Wohlfühl-Karibik-Kreuzfahrt
Leben

Ein Selbstversuch: Arbeiten auf dem Kreuzfahrtschiff

Ein Selbstversuch: Arbeiten auf dem Kreuzfahrtschiff

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke ins Hofleben

Tiefe Einblicke ins Hofleben

40.000 Euro für einen Arzt

40.000 Euro für einen Arzt

Viele fleißige Helferlein gesucht

Viele fleißige Helferlein gesucht

Schon wieder ein Überfall mit Schusswaffe

Schon wieder ein Überfall mit Schusswaffe

Kommentare