Comeback von ABBA? - "Keine schlechte Idee"

+
Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad. Hält der 63-Jährige schon Ausschau nach seinen ehemaligen ABBA-Kollegen?

Stockholm/London - Steht das legendäre Popquartett ABBA vor einer Wiedervereinigung? Benny Andersson (63) bezeichnet ein Comeback in einem Interview als "keine schlechte Idee".

Völlig neue Abba-Töne zu einer möglichen Wiedervereinigung nach 27 Jahren: “Ja, warum denn nicht? Das ist keine schlechte Idee.“ Benny Andersson (63), Ex-Mitglied des legendären schwedischen Popquartetts, hat mit seiner Äußerung in der Londoner Zeitung “Times“ am Donnerstag neue Hoffnungen auf gemeinsame Musik-Auftritte mit Björn Ulvaeus (64) und den Sängerinnen Agnetha Fältskog (59) und Anni-Frid Lyngstad (64) geweckt.

Bisher wurde ein Bühnen-Comeback stets kategorisch ausgeschlossen. Das Quartett hatte sich 1983 nach vielen Welthits wie “Dancing Queen“, “Fernando“ und “Take A Chance On Me“ getrennt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet
Nienburg

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht
Leben

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen
Auto

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Meistgelesene Artikel

„Schönstes Mädchen der Welt“ ist nun 18 Jahre alt - So sieht sie inzwischen aus

„Schönstes Mädchen der Welt“ ist nun 18 Jahre alt - So sieht sie inzwischen aus

Verona Pooth zeigt ihren Knack-Po: Heißes Bild beflügelt Fantasien

Verona Pooth zeigt ihren Knack-Po: Heißes Bild beflügelt Fantasien

Beliebte deutsche TV-Moderatorin (†54) verstorben - Sehr ungewöhnliche Details von Beisetzung

Beliebte deutsche TV-Moderatorin (†54) verstorben - Sehr ungewöhnliche Details von Beisetzung

„Berlin - Tag & Nacht“-Star Anne Wünsche postet freizügiges Bild -  „und das als Mutter...“

„Berlin - Tag & Nacht“-Star Anne Wünsche postet freizügiges Bild -  „und das als Mutter...“

Kommentare