Sängerin über Beziehungsstatus

Beatrice Egli mit Geständnis zu geheimer Liebe

+
Beatrice Egli spricht über ihre Zukunftspläne.

Beatrice Egli spricht ganz offen über ihren Beziehungsstatus. Außerdem verrät sie ein weiteres spannenden Geheimnis.

München - In wenigen Wochen erscheint das neue Album von Beatrice Egli. Klar, dass die 30-Jährige daher in letzte Zeit medial unterwegs war - immerhin will die neue Platte ja ordentlich promotet werden. 

Ihre erste Single „Terra Australia“ wurde, wie der Titel schon fast verrät, in Australien aufgenommen. Das Land habe sie beim Album zudem auch inspiriert, wie sie gegenüber Stylebook berichtete. 

Während ihres Trips nach Down Under gab es zahlreiche Gerüchte um Eglis Liebesleben. „Ich war ja fast schon verheiratet mit einem ganz süßen Surfer, den ich ehrlich gesagt auch tatsächlich getroffen habe“, verriet die Sängerin gegenüber Stylebook mit einem Augenzwinkern.

Beatrice Egli spricht über Zukunftspläne: „Gerade ist alles offen bei mir“

Es ist nicht das erste Liebesgerücht um die schöne Schweizerin. Zuletzt war auch von Baby-News zu lesen. 

Von etwaigen Hochzeitsplänen ist Egli derzeit allerdings weit entfernt, wie sie weiter erklärt. „Ich genieße es, jetzt komplett neu anzufangen, so nach dem Motto: Wo werde ich wohnen? Wie werde ich wohnen? Wo wird’s mich hinziehen? Mit wem werde ich zusammenziehen oder auch nicht? Gerade ist alles offen bei mir.“

Beatrice Egli verrät intime Details: „Nee, kann ich nicht mehr, will ich nicht mehr. Geht gar nicht!“

Die Monate in Australien hätten sie geprägt. So habe sie sich erst wieder ans Schminken gewöhnen müssen. „Ich war fast drei Monate nicht geschminkt und fand es ganz schlimm, als mir das erste Mal wieder Mascara raufgemacht wurde. Da habe ich gesagt, ‚Nee, kann ich nicht mehr, will ich nicht mehr. Geht gar nicht!’“, gesteht Egli. 

Anfang des Monats war Egli übrigens in München zu Gast, um ihr neues Album zu promoten. Dort gab einen kleinen Dessous-Skandal!

Dass so viel über sie berichtet wird, stört Egli derweil nicht: „Es gehört zu meinem Beruf dazu, dass manchmal Dinge gesagt oder geschrieben werden, die so nicht stimmen oder mir nicht gefallen. Das ist eben so“, sagt sie. 

Denn wie lautet noch gleich einer der berühmtesten Sätze im Showbusiness? „All publicity is good publicity“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Hollands Sozialisten bei EU-Wahlauftakt überraschend stark

Hollands Sozialisten bei EU-Wahlauftakt überraschend stark
Fußball

Finale mit Signalwirkung: FCB will Leipzig-Angriff abwehren

Finale mit Signalwirkung: FCB will Leipzig-Angriff abwehren
Nienburg

"Fridays for Future"-Demo in Nienburg

"Fridays for Future"-Demo in Nienburg
Auto

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Meistgelesene Artikel

Nach „Uli Hoeneß“-Lacher wird‘s ernst: Lena Meyer-Landrut kriegt für Fotos im knappen Bikini volle Breitseite ab 

Nach „Uli Hoeneß“-Lacher wird‘s ernst: Lena Meyer-Landrut kriegt für Fotos im knappen Bikini volle Breitseite ab 

Beatrice Egli mit Geständnis zu geheimer Liebe

Beatrice Egli mit Geständnis zu geheimer Liebe

Kim Kardashian verrät Namen ihres vierten Babys - und der ist ziemlich schräg

Kim Kardashian verrät Namen ihres vierten Babys - und der ist ziemlich schräg

ESC 2019: Schock-Nachricht aus Hotelzimmer von deutscher Kandidatin - Das ist definitiv Grund zur Sorge

ESC 2019: Schock-Nachricht aus Hotelzimmer von deutscher Kandidatin - Das ist definitiv Grund zur Sorge

Kommentare