Mit dem neuartigen Virus infiziert

Von Covid-19 nicht verschont: Diese Stars haben Corona

Oliver Pocher und Ehefrau Amira sidn wie zahlreiche andere Promis am Coronavirus erkrankt.
+
Oliver Pocher und Ehefrau Amira sidn wie zahlreiche andere Promis am Coronavirus erkrankt.

Das Coronavirus beschäftigt derzeit die ganze Welt, einschließlich der Stars und Sternchen. So haben sich auch einige Promis mit der Lungenkrankheit infiziert.

  • Das Coronavirus hält die ganze Welt seit Anfang des Jahres in Atem.
  • Während die neuartige Lungenkrankheit zunächst im chinesischen Wuhan aufgetreten war, hat sie längst auch den Rest des Globus erreicht.
  • Im Laufe der Zeit sind so auch zahlreiche internationaleProminente an Covid-19 erkrankt.

Hals- und Gliederschmerzen, Husten, Unwohlsein - was an eine ganz „normal“ Grippe erinnert, können allerdings auch Symptome für Covid-19 sein. Was bei der neuartigen Lungenerkrankung oftmals auch mit auftritt, ist das Gefühl der Atemnot. Der Atem dürfte vielen allerdings auch stocken, wenn sie sehen, wie rasant sich das Coronavirus innerhalb der letzten Wochen auf dem gesamten Erdball verteilt hat.

So gibt es mittlerweile so gut wie kein Land mehr, das keine Infizierten oder gar Todesopfer meldet. Die Erreger der Familie Coronaviridae machen dabei keinen Unterschied zwischen der Herkunft der Menschen - so sind inzwischen auch zahlreiche Prominente aus Politik, Film, Fernsehen, Musik und Sport am Coronavirus erkrankt.

Prominente Corona-Infizierte im Überblick:

  • Johannes B. Kerner
  • Dr. Li Wenliang
  • Oliver und Amira Pocher
  • Rafi Rachek
  • Prinz Charles 
  • Fürst Albert von Monaco
  • Plácido Domingo
  • Tom Hanks und Rita Wilson
  • Idris Elba
  • Friedrich Merz
  • Cem Özdemir
  • Boris Johnson
  • Pink
  • Marianne Faithfull
  • Madonna

Johannes B. Kerner an Corona erkrankt

Der Krankheitsverlauf von Covid-19 kann sich allerdings komplett unterschiedlich äußern. So erklärt beispielsweise Johannes B. Kerner, der seine Corona-Erkrankung inzwischen vergleichsweise glimpflich überstanden hat, kaum Symptome gezeigt zu haben. Auf Instagram nennt der Moderator nur einen „Anflug von Erkältungserscheinungen, beschreibt ein leichtes Kratzen im Hals und den vorübergehenden Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns. Fieber habe er allerdings „zu keinem Zeitpunkt“ gehabt. Trotzdem weist der ZDF-Mann darauf hin, dass sich all das ausschließlich auf seine „individuelle Situation“ beziehe, er aber „kein Arzt und kein Wissenschaftler“ sei.

„Corona-Märtyrer“ Dr. Li Wenliang an Covid-19 verstorben

Dass Ärzte und Wissenschaftler allerdings auch einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind, beweist das Beispiel von Dr. Li Wenliang. Der chinesische Mediziner gilt als einer der Entdecker der Coronavirus-Gefahr, verstarb allerdings selbst an der Lungenkrankheit, nachdem er sich von einer seiner Patientinnen angesteckt haben soll. Nach seinem Tod wird Wenliang gewisserweise als Märtyrer und Volksheld gefeiert, nachdem er die trotz des Gegenwindes der chinesischen Behörden und einiger Ermahnungen den Ausbruch einer neuartigen Lungenkrankheit publik machte, später aber nichts mehr darüber verbreiten durfte. Somit zählt Wenliang zu den ersten, die - trotz eben jener Widerstände - vor Covid-19 gewarnt hatten.

Oliver und Amira Pocher warnen nach positivem Corona-Testergebnis

Vor der Gefahr des Coronavirus warnen wollen unter vielen anderen auch Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira. Die beiden sind Mitte März selbst positiv getestet worden, was der Comedian als Anlass nahm, um sich auf Instagram mit einem unmissverständlichen Appell an seine Follower zu wenden: „Es ist offiziell... Auch ich habe Corona, deswegen mein dringender Aufruf an ALLE Menschen...bleibt mit eurem Arsch zu HAUSE!!“

Ähnlich wie Johannes B. Kerner zeigte aber auch Oli keine großen körperlichen Schwächen, wie er sagte, und würde nur an einem leichten, trockenen Husten leiden. Nachdem sie aber nicht zur Risikogruppe zählten und es uach ihrem kleinen Baby gut gehe, sei das Paar „guter Dinge“, dass ihnen das Ganze nichts anhaben könne, wie Amira Pocher nach ihrer Erkrankung ebenfalls erklärte. So ist Oliver Pocher im Moment auch ganz fleißig damit beschäftigt, über Influencer zu lästern - einer, der dabei bislang noch verschont blieb, ist der ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestete Rafi Rachek.

Prince Charles und Plácido Domingo in Corona-Risikogruppe

Zwei, die zumindest altersmäßig in die Risikogruppe für das Coronavirus fallen, sind Prince Charles und Placido Domingo. Da für über 50- beziehungsweise 60-Jährige das Risiko einer schweren Erkrankung laut Robert-Koch-Institut (RKI) nämlich ansteige, scheint das Mitglied der royalen Familie besonders gefährdet von der neuen Lungenkrankheit. Doch der Palast konnte bereits Entwarnung geben: Nachdem bekannt wurde, dass auch der 71-Jährige mit dem Coronavirus infiziert war - und sich möglicherweise bei Fürst Albert von Monaco angesteckt* hatte - hieß es, er würde nur „milde Symptome“ zeigen. Laut der dpa habe sich der britische Thronfolger in einer Videobotschaft nach seiner überstandenen Erkrankung zuletzt an die Öffentlichkeit gewandt und versucht, die Weltgemeinschaft zu ermutigen: „Niemand von uns kann sagen, wann das endet. Aber es wird zu Ende gehen“, gab sich der Royal optimistisch.

Ähnlich optimistisch trotz seiner Corona-Erkrankung zeigt sich auch Placido Domingo. Auf seinem offiziellen Facebook-Account teilte der spanischer Opernstar zuletzt mit, sich wegen seines Alters zuhause unter medizinischer Beaufsichtigung zu befinden, sich allerdings gut zu fühlen. 

Coronavirus in der internationalen Schauspielwelt

Das Coronavirus hat sich allerdings bislang nicht nur in Europa verbreitet, sondern auch den entfernten australischen Kontinent erreicht. Dort hatten sich bis zuletzt beispielsweise auch Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson in zweiwöchiger Covid-19-Quarantäne befunden, sollen laut dpa mittlerweile aber wieder genesen zurück in den USA sein. Die beiden gelten als das erste Promipaar, das seine Ansteckung mit den neuartigen Erregern bekannt gegeben hat. Auch Pink gab mittlerweile eine Erkrankung* bekannt.

Später hat sich ihnen auch Idris Elba angeschlossen, denn auch der „Fast and Furious“-Star blieb nicht von Covid-19 verschont,wenn gleich er seine Fans via Twitter noch am Tag seines positiven Corona-Tests beruhigte: „Keine Panik!“, schrieb der Schauspieler und ermahnte seine Fans, sie sollten nicht ausflippen, die verschiedenen Hygiene-Vorschriften allerdings zu wahren, da die globale Corona-Krise definitiv etwas Ernstes sein. 

Covid-19 auch in Politikkreisen nachgewiesen

Damit dürfte sich Idris Elba der Sichtweise einiger prominenter, selbst infizierter Politiker, angeschlossen haben. In Deutschland beispielsweise gaben bereits CDU-Mann Friedrich Merz und Grünen-Politiker Cem Özdemir ihre positiven Corona-Testergebnisse bekannt. Inzwischen sind beide zwar wieder gesundet, wegen der aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona aber immer noch besorgt. „Die Krise ist immer noch ernst“, wird Özdemir mit seinen aktuellen Einschätzungen beispielsweise zitiert, während Merz bereits eine „Post-Corona-Welt“ prophezeit.

Ähnlich wie die beiden Deutschen leidet auch Boris Johnson nur an leichten Symptomen, wurde aber ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet. Nachdem man dem britischen Premier anfangs vorgeworfen hatte, zu lasch auf die sich rasant ausbreitende Pandemie zu reagiert zu haben, hat er sich nach seiner Erkrankung mit der dringenden Bitte, zuhause zu bleiben,an seine Bürger gewandt.

Coronavirus fordert prominente Todesopfer

So glimpflich wie bei den zahlreichen anderen prominenten Beispielen ist die neuartige Lungenkrankheit leider bei weitem nicht immer verlaufen, was einem die Unberechenbarkeit des Coronavirus erneut vor Augen führt. So haben einige bekannte und legendäre Persönlichkeiten den Kampf gegen Covid-19 bereits verloren. 

Prominente Corona-Tote im Überblick 

Sportikone Pape Diouf an Covid-19 gestorben

Ein in der Sportwelt bekanntes Corona-Todesopfer ist Pape Diouf. Der Präsident des französischen Erstligisten Olympic Marseille galt als bereits zu Lebzeiten als wahre Sportikone und nun als erster Corona-Tote in seiner Heimat dem Senegal. Diouf wurde nur 68 Jahre alt. In den USA ist unlängst außerdem ein berühmter TV-Koch an den Folgen des Coronavirus verstorben.

Schauspielwelt hat Corona-Tote zu beklagen

Doch auch Filmliebhaber mussten in Zeiten der Corona-Krise Abschied von zwei Schauspielstars nehmen. So trauern „Star Wars“-Fans wie Stars gerade um Andrew Jack, der als „General Caluan Ematt“ an mehreren Teilen wie „Die letzten Jedi“ oder „Das Erwachen der Macht“ mitgewirkt hat. Bekannt wurde der Schauspieler außerdem durch seine Rollen in weiteren Blockbustern wie „Der Herr der Ringe“ oder „Batman“.

Auch Schauspielkollege Mark Blum überlebte seine Covid-19 Erkrankung nicht. Der 69-Jährige wurde in den Achtzigern bekannt durch Hollywood-Streifen wie „Lovesick“ oder der Abenteuer-Komödie „Crocodile Dundee“. Nach seinem Tod reicht die Trauer sogar bis in die Musikwelt. So verabschiedet Megastar Madonna Mark Blum beispielsweise mit den Worten „das ist wirklich tragisch“. 

Legendäre US-Musiker am Coronavirus verstorben

Die Musikwelt selbst hat dagegen auch bereits den Corona-Tod legendärer Mitglieder zu verzeichnen. So erlag beispielsweise Alan Merrill zuletzt dem Virus. Gerade Rockfans dürften das Bandmitglied der „Arrows“ für immer mit der Hymne „I love Rock‘n‘Roll“ in Verbindung bringen, die aus seiner Feder stammt, aber oftmals gecovert wurde - äußerst erfolgreich beispielsweise Joan Jett. So nahm die Interpretin Joan Jett beispielsweise bereits Abschied und wünschte ihrem Künstlerkollegen eine „sichere Reise auf die andere Seite“.

Während sich Alan Merrill mit seiner Hymne in der Rockwelt unsterblich gemacht hat, dürfte Joe Diffie das im Bereich der Countrymusic sein, denn in den USA zählte der Musiker zu den bekanntesten Sängern dieses Genres. Mit Songs wie „Third Rock From The Sun“ oder „Pickup Man“ stürmte er seiner Zeit die Charts. Nun ist auch Joe Diffie an den Folgen seiner Covid-19-Erkrankung gestorben, wie auf der Facebook-Seite des Musikers zu lesen ist.

Während das Coronavirus auch in Promi-Kreisen bereits um sich gegriffen hat, breitet es sich auch in Deutschland immer weiter aus. Über die aktuellen Entwicklungen berichten wir in unserem Corona-Ticker

lros

*Merkur.de, tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans
Fußball

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker
Auto

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten
Welt

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Meistgelesene Artikel

Cathy Hummels macht jetzt Mode: Spielerfrau zeigt erste Kollektion - doch es gibt auch Kritik 

Cathy Hummels macht jetzt Mode: Spielerfrau zeigt erste Kollektion - doch es gibt auch Kritik 

Florian Silbereisen spricht über seine Emotionen für anderen Star - er nennt ihn „Bärli“

Florian Silbereisen spricht über seine Emotionen für anderen Star - er nennt ihn „Bärli“

Ina Müller (ARD) kaum wiederzuerkennen! Moderatorin überrascht mit wilder Frisur

Ina Müller (ARD) kaum wiederzuerkennen! Moderatorin überrascht mit wilder Frisur

JP Kraemer: So wollen Fans die Abzocke mit seinem Buch stoppen

JP Kraemer: So wollen Fans die Abzocke mit seinem Buch stoppen

Kommentare