Für Axel verzichtete Friede Springer auf Kinder

+
Friede Springer

Berlin - Die Verlegerin Friede Springer hat ihrem verstorbenen Mann zuliebe auf Kinder verzichtet. Das fiel ihr nach eigener Aussage nicht leicht.

„Er wollte keine Kinder haben. Aber so hatte ich auch die Zeit, mich total um ihn zu kümmern“, sagte die 69-Jährige laut „Bild“-Zeitung (Samstagausgabe) in der Arte-Doku „Drei Leben: Axel Springer - Verleger, Feindbild, Privatmann“ über Axel Springer, der am 2. Mai 100 Jahre alt geworden wäre.

Der Gründer der Axel Springer AG, zu der auch die „Bild“ gehört, sei ein Mann „voller Widersprüche“ gewesen. „Sein Maß war Übermaß. Er hat sich in der Öffentlichkeit nie Schwächen erlaubt. Zu Hause ist er zusammengesackt. Sehr oft“, sagte seine Witwe.

100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben

100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Vor hundert Jahren, am 2. Mai 1912, wurde Axel Springer in Hamburg-Altona als Sohn eines Druckers und Kleinverlegers geboren. © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Nach dem Besuch des Realgymnasiums machte Springer (hier ein Bild aus den 40er-Jahren) eine Setzer- und Druckerlehre im väterlichen Verlag. Danach volontierte er in der Nachrichtenagentur „Wolffsches Telegraphen Bureau“. Bis 1941 arbeitete er als Redakteur bei den „Altonaer Nachrichten“, einer Zeitung seines Vaters. 1946-48 gründete er den Verlag Axel Springer. 1946 erschien dort unter anderem die Zeitschrift „Hörzu“, nach der Währungsreform auch das „Hamburger Abendblatt“, die erste von Springer konzipierte Zeitung. © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
1950: Grundsteinlegung des Hamburger Verlagshauses.1952 startet die „Bild-Zeitung“, ein Jahr später kauft Springer Die Welt GmbH, unter anderem mit den Zeitungen „Die Welt“ und „Welt am Sonntag“. 1956 startet die Zeitung „Bild am Sonntag“. (Foto aus dem Jahr 1958) © ap
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
1959: Grundsteinlegung für das Berliner Verlagshaus an der Sektorengrenze in Berlin-Kreuzberg und Übernahme der Aktienmehrheit der Ullstein AG mit den Zeitungen „Berliner Morgenpost“, „B.Z.“ sowie dem Ullstein-Buchverlag. © ap
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Springer (li.) und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt (SPD, M) , am 06.10.1966 bei der Einweihung des Axel-Springer-Verlagshauses an der Kochstrasse in Berlin- Kreuzberg, (re. Egon Bahr). In den 60er-Jahren beherrschte Springer 70 Prozent des West-Berliner Zeitungsmarkts und war damit auf dem Höhepunkt seiner verlegerischen Macht. Binnen weniger Jahre hatte er nach dem Krieg das größte Verlagshaus Westdeutschlands aufgebaut. © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Zwischen 1968 und 1975 kam es zu Protesten und Gewalt gegen die „Springer-Presse“. Die Marktmacht des Springer-Konzerns wurde zunehmend kritisiert. Nicht nur Studenten und Linke forderten, Springer zu enteignen, auch die Kollegen Verleger intervenierten bei der Bundesregierung: Eine Kommission sollte die Konzentration im deutschen Pressewesen untersuchen.Der Verleger verkauft einige Zeitschriftenanteile.12.04.68: Rund 5.000 Menschen werden von Berliner Polizisten vor dem Springer-Hochhaus in der Kochstrasse in Berlin umzingelt. 1970: Umwandlung des Verlages in eine Aktiengesellschaft. Alleinaktionär ist Axel Springer © ap
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Springer (r) mit seinem Sohn Axel Springer jr. (Pseudonym Sven Simon) (Bild vom 24. Februar 1973). Am 03. Januar 1980 beging der Verlegerssohn Suizid. © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Springer junior wurde auf dem Hamburger Friedhof Grossflottbek zu Grabe getragen. Rechts: Springer senior.  © ap
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Friede Springer kam als Kinderpflegerin ins Haus des Großverlegers. Dort lernte sie Axel Cäsar Springer kennen und lieben. Hier ein Bild des Paares vom 2. Mai 1982 (Axel Springers 70. Geburtstag). © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
1985: Kurz nach dem Börsengang des Verlages, bei dem 49 Prozent der Aktien des Unternehmens platziert werden, stirbt Axel Springer am 22. September 1985 in Berlin.27. September 1985: Trauerfeier in der Berliner Gedächtniskirche. Friede Springer und Sohn Raimund Alexander Nikolaus stehen vor dem Sarg des Verstorbenen. © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Auch er kam zu Springers Beerdigung: Der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU, l.) bezeugt Friede Springer sein Beileid. Neben der Witwe: Sohn Nicolaus (Foto vom 27.09.85). © ap
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Nach seinem Tod übernahm Friede Springer  das Unternehmen. © ap
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Die Kochstraße in Berlin Kreuzberg wurde am 30.04.2008 in Rudi-Dutschke-Straße umbenannt, dabei protestierten Demonstranten gegen Springer. An der Straße liegt auch das Verlagshaus Axel-Springer. © dpa
100. Geburtstag von Axel Springer: Szenen aus seinem Leben
Mit einer Sonderbriefmarke soll laut dem Bundesfinanzministerium die Lebensleistung dieser bedeutenden Persönlichkeit der deutschen Nachkriegsgeschichte sowie der "unternehmerische Mut" und die "innovativen Ideen" des Medienunternehmers gewürdigt werden. Sie erscheint mit einer Auflage von 5,8 Millionen und ist seit dem 12.04.12 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post erhältlich. © ap

Friede Springer war mit Axel Springer von 1978 bis zu seinem Tod 1985 verheiratet und ist heute Mehrheitsaktionärin und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Axel Springer AG. Die Arte-Doku wird am 1. Mai um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar
Welt

Unwetter richten hohe Schäden an

Unwetter richten hohe Schäden an
Karriere

Warum das Smartphone stumm bleiben sollte

Warum das Smartphone stumm bleiben sollte
Karriere

Wie werde ich Berufskraftfahrer/in?

Wie werde ich Berufskraftfahrer/in?

Meistgelesene Artikel

„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek und Ehefrau tot: Neue Details zum Unfallwagen 

„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek und Ehefrau tot: Neue Details zum Unfallwagen 

Trauer im Königshaus der Niederlande: Prinzessin Christina gestorben - Palast veröffentlicht Statement 

Trauer im Königshaus der Niederlande: Prinzessin Christina gestorben - Palast veröffentlicht Statement 

„taff“-Sar Rebecca Mir zeigt sich oben ohne - Fans sind enorm begeistert

„taff“-Sar Rebecca Mir zeigt sich oben ohne - Fans sind enorm begeistert

Angeblich Zerwürfnis zwischen Heidi Klum und Papa Günther - Insider enthüllen mögliche Veränderungen

Angeblich Zerwürfnis zwischen Heidi Klum und Papa Günther - Insider enthüllen mögliche Veränderungen

Kommentare