Immer Vorrat im Keller

Harald Glööckler freiwillig in häuslicher Isolation: Sein Vorratskeller sorgt für viel Aufsehen 

+
Harald Glööckler ordnet die frisch gewaschenen Handtücher. Foto: Glööckler Privat/dpa

Auch Modeschöpfer Harald Glööckler hält Abstand. Für den Designer ist das aber kein Problem - er ist auf die häusliche Isolation gut vorbereitet und zeigt auf Instagram seinen Vorratskeller.

  • Deutschland hamstert in Zeiten der Coronavirus-Pandemie 
  • Die BILD berichtete über die Vorratskammer des Modeschöpfers Harald Glööckler 
  • Dieser stellt nun auf Instagram richtig wie es in seinem Keller tatsächlich aussieht
  • Kirchheim (dpa) - Modeschöpfer Harald Glööckler (54) hat sich wegen der Corona-Krise in selbstgewählte Isolation begeben. "Kein Personal, keine Besuche", sagte er an seinem Wohnort im pfälzischen Kirchheim per Telefon der Deutschen Presse-Agentur. "Ich komme aus einfachen Verhältnissen. Ich kann kochen, ich kann putzen, ich kann waschen - also: Kein Problem." Nun veröffentlichte die BILD ein Foto von Harald Glööckler in seiner riesigen Vorratskammer. Der Designer stellt nun auf Instagram klar: "Das [Foto] ist fünf Jahre alt. Wenn man das Foto anschaut sieht man, dass ich da völlig anders aussah"

    Harald Glööckler zeigt auf Instagram wie seine Vorratskammer tatsächlich aussieht

    Vorräte habe er genug im Keller - diese stammten aber nicht etwa aus Hamsterkäufen in den vergangenen Wochen. "Das mache ich schon seit Jahren. Mein Vorrat ist bereits seit fünf Jahren vorhanden und wird immer wieder angepasst und aufgefüllt." Er habe nicht erst einkaufen müssen, als die Krise kam. "Ich kenne das gar nicht anders aus meiner Kindheit", sagte der in Maulbronn (Baden-Württemberg) geborene Harald Glööckler. "Bei meinen Eltern war der Keller auch immer voll." Auf Instagram präsentiert er seinen Vorratskeller, denn er möchte den Bericht der BILD richtig stellen. Der Artikel erweckt den Eindruck als hätte der Designer den größten Vorratskeller aller Zeiten. Das sei aber nicht der Fall, Glööckler nutzt nur einen Teil seines Kellers als Vorratskammer, der Rest ist einfach Stauraum für Geschirr und Kosmetik-Produkte seiner eigenen Beauty-Linie 

    Auf Instagram sagt er selbst: "Es wurde der Eindruck erweckt ich hätte einen Supermarkt, ich hab aber keinen Supermarkt, ich hab einfach einen Keller."

    Harald Glööckler bleibt zuhause wie alle anderen auch

    In seinem Video begrüßt der Designer seine Fans mit den Worten: "Hallo meine Lieben hier ist Harald Glööckler, ich bin zuhause wie ihr alle auch." und setzt damit gleich zu beginn seines Videos ein Statements und zwar, dass jeder in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus zuhause bleiben soll. Alle seien zurzeit in ihrem Handlungsraum eingeschränkt, betonte der Designer. "Ich hatte dieses Jahr zehn Vernissagen mit meinen Gemälden in Aussicht. Die sind erstmal auf Eis gelegt." Er sei aber kein Mensch, der gleich Trübsal blase. "Ich versuche, anderen Menschen Mut zu machen, so gut ich kann. Ich versuche, sie über Social Media aufzuheitern und gute Laune zu versprühen. Das ist ganz wichtig! Damit die Menschen nicht in Panik und Angst verfallen."

    Website Harald Glööckler

    Das könnte Sie auch interessieren

    Politik

    Trump droht im Aufruhr mit US-Militär

    Trump droht im Aufruhr mit US-Militär
    Auto

    Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

    Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?
    Technik

    Das Huawei Matebook X Pro im Test

    Das Huawei Matebook X Pro im Test
    Reisen

    Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

    Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

    Meistgelesene Artikel

    Florian Silbereisen: Fans glauben an unmissverständliche Botschaft an Helene Fischer

    Florian Silbereisen: Fans glauben an unmissverständliche Botschaft an Helene Fischer

    Echt jetzt? Florian Silbereisen enthüllt kuriosen Spitznamen - So nennen ihn alte Freunde

    Echt jetzt? Florian Silbereisen enthüllt kuriosen Spitznamen - So nennen ihn alte Freunde

    Boris Becker in London: Fans sorgen sich um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

    Boris Becker in London: Fans sorgen sich um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

    Til Schweiger macht sich über Morddrohungen gegen Drosten lustig - und wird dann kleinlaut

    Til Schweiger macht sich über Morddrohungen gegen Drosten lustig - und wird dann kleinlaut

    Kommentare