Fan-Randale: Formel 1 ohne Metallica-Konzert

Neu Delhi - Nach Fankrawallen ist am Freitag ein als Rahmenveranstaltung der Formel-1-Premiere in Neu Delhi angesetztes Konzert der Heavy-Metal-Band Metallica abgesagt worden.

Wegen Sicherheitsbedenken wollten die Veranstalter kurz vor

Lesen Sie dazu auch:

Ecclestone: Metallica? Nein, danke!

Beginn des Auftritts das Konzert zunächst auf Samstag verschieben.

Nach Angaben der Organisatoren musste der Auftritt dann aber wegen technischer Probleme abgesagt werden. Das brachte die Fans in der Halle in Gurgaon in Rage. Viele von ihnen stürmten die Bühne, warfen mit Stühlen, rissen Plakate ab und zerstörten Großteile des Equipments. Nach Medienberichten gab es einige Leichtverletzte. Vier Mitarbeiter der verantwortlichen Konzert-Agentur wurden festgenommen, ihnen wird Betrug vorgeworfen. Metallica versprach, allen Fans mit einem gültigen Ticket die Kosten zu ersetzen. Am Sonntag soll die Band im 2.000 Kilometer entfernten Bangalore auftreten.

In Indien war vor einigen Monaten dagegen aus ähnlichen Gründen bereits ein Konzert von Bryan Adams abgesagt worden. Nach dem Rennen am Sonntag soll Popstar Lady Gaga im Hotel der Fahrer in Greater Noida auftreten.

Lady Gaga: sexy und verrucht

Fotos

SID/dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Genuss

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume
Boulevard

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden
Mehr Sport

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg
Politik

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Prinz Emanuel von und zu Liechtenstein: Illegale Bären-Jagd in den Karpaten

Prinz Emanuel von und zu Liechtenstein: Illegale Bären-Jagd in den Karpaten

Prinz Charles: Er dankt den Soldaten der Beisetzung Prinz Philips

Prinz Charles: Er dankt den Soldaten der Beisetzung Prinz Philips

Kommentare