Scarlett Johansson 2017 in Comic-Verfilmung

+
Scarlett Johansson in der Manga-Welt. Foto: Facundo Arrizabalaga

Los Angeles (dpa) - Das Studio Paramount will im März 2017 die seit langem geplante Verfilmung des japanischen Comics "Ghost in the Shell" in die Kinos bringen.

"Variety" zufolge spielen Scarlett Johansson (31, "Avengers: Age of Ultron") und ihr dänischer Kollege Pilou Asbæk (33, "Borgen - Gefährliche Seilschaften") die Hauptrollen. Der britische Regisseur Rupert Sanders (44, "Snow White & The Huntsman") soll den futuristischen Live-Action-Film inszenieren. 

Vorlage sind japanische Manga-Comics. Regisseur Mamoru Oshii drehte 1995 bereits eine Zeichentrickversion des Science-Fiction-Stoffes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe
Mehr Sport

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne
Auto

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike
Reisen

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Florian Silbereisen: Fans glauben an unmissverständliche Botschaft an Helene Fischer

Florian Silbereisen: Fans glauben an unmissverständliche Botschaft an Helene Fischer

Echt jetzt? Florian Silbereisen enthüllt kuriosen Spitznamen - So nennen ihn alte Freunde

Echt jetzt? Florian Silbereisen enthüllt kuriosen Spitznamen - So nennen ihn alte Freunde

Boris Becker in London: Fans sorgen sich um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Boris Becker in London: Fans sorgen sich um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Kool Savas contra Betrüger-Iren: „King of Rap“ entgeht dreister Abzocker-Bande

Kool Savas contra Betrüger-Iren: „King of Rap“ entgeht dreister Abzocker-Bande

Kommentare