Längste Amtszeit

Schwedens König schlägt 700 Jahre alten Rekord

+
Der schwedische König Carl XVI. Gustaf (2016). Foto: Rainer Jensen

Der Monarch sitzt heute seit genau 44 Jahren und 223 Tagen auf dem Thron in Stockholm. Damit hat er einen landeseigenen Rekord gebrochen.

Stockholm (dpa) - Carl XVI. Gustaf ist seit Donnerstag der schwedische König mit der längsten Amtszeit. Der 71-Jährige sitze nun seit 44 Jahren und 223 Tagen auf dem Thron, teilte das Königshaus mit.

Damit schlage er den fast 700 Jahre alten Rekord von Magnus Eriksson, der Schweden von 1319 bis 1364 regierte.

Eriksson hatte als Dreijähriger den Thron bestiegen und wurde neuen Untersuchungen des Reichsarchivs zufolge nach 44 Jahren und 222 Tagen gestürzt.

In anderen Königshäusern dürfte man über den schwedischen Rekord allerdings milde lächeln. So feierte die britische Königin Elizabeth II. im Februar bereits ihr 66. Thronjubiläum. Der thailändische König Bhumibol war bis zu seinem Tod im vergangenen Jahr 70 Jahre im Amt - und damit dienstältester Monarch der Welt.

Mitteilung Königshaus

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht
Politik

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten
Auto

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg
Wohnen

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Model Gina-Lisa Lohfink zeigt sich „unten ohne“ – Fans drehen am Rad

Model Gina-Lisa Lohfink zeigt sich „unten ohne“ – Fans drehen am Rad

Carmen Geiss posiert im BH: Follower teils entsetzt über dieses Foto

Carmen Geiss posiert im BH: Follower teils entsetzt über dieses Foto

Beatrice Egli: Shirt klatschnass und durchsichtig - Musik-Star im TV veralbert

Beatrice Egli: Shirt klatschnass und durchsichtig - Musik-Star im TV veralbert

Andrea Berg: Oben-ohne-Bilder auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen

Andrea Berg: Oben-ohne-Bilder auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen

Kommentare