Travolta fliegt Hilfsmittel und Scientologen nach Haiti

New York - Mit seiner eigenen Boeing ist Hollywood-Star John Travolta nach Haiti geflogen, im Gepäck, Hilfsmittel und Scientologen.

Nach Angaben der “New York Times“ von Dienstag war der Schauspieler am Vortag mit dem Flugzeug aufgebrochen, um Fertigmahlzeiten aus Militärbeständen in das katastrophengeschundene Land zu fliegen. “Wir haben die Möglichkeit, zu helfen und etwas zu verändern“, sagte der begeisterte Hobbypilot. “Deshalb weiß ich nicht, warum wir mit diesem Flugzeug nicht helfen sollen.“

In der Boeing 707 war neben den vier Tonnen Hilfsmitteln auch eine Gruppe Ärzte und Seelsorger der umstrittenen Scientology-Sekte. “Ich hoffe, dass bewegt auch andere, zu helfen“, sagte Travolta. Kritiker werfen dem Star und der Sekte allerdings vor, die Katastrophe nur für sich zu nutzen. So würden die Helfer in den gelben T-Shirts vornehmlich da helfen, wo auch Kameras seien. Zudem würden sie pseudoreligiöse Verfahren anbieten, wo eigentlich Ärzte gebraucht würden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur
Reisen

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots
Politik

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong
Auto

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Meistgelesene Artikel

Lena Meyer-Landrut: Sängerin überrascht mit Wuschelkopf - so sieht sie jetzt aus

Lena Meyer-Landrut: Sängerin überrascht mit Wuschelkopf - so sieht sie jetzt aus

Cathy Hummels: Werbung für Joghurtdrink sorgt für Entsetzen

Cathy Hummels: Werbung für Joghurtdrink sorgt für Entsetzen

Lena Meyer-Landrut: Heißer Instagram-Beitrag – ESC-Star post im Blütenmeer

Lena Meyer-Landrut: Heißer Instagram-Beitrag – ESC-Star post im Blütenmeer

Udo Lindenberg: Erst Auto-Schock, dann große Erleichterung! Geklauter Porsche wieder aufgetaucht

Udo Lindenberg: Erst Auto-Schock, dann große Erleichterung! Geklauter Porsche wieder aufgetaucht

Kommentare