«Wiedersehen mit Brundibar»: Doku über Holocaust-Überlebende

Holocaust-Überlebende Greta Klingsberg und die junge Annika. Foto: Joachim Gern

Berlin (dpa) - Greta Klingsberg wurde im Alter von 13 Jahren zusammen mit ihrer Schwester nach Theresienstadt deportiert, wo sich die beiden verloren. Greta, nun ganz allein, half die Musik: 51 Mal sang das junge Mädchen zwischen 1942 und 1944 in der Kinderoper Brundibár die weibliche Hauptrolle.

In seiner Dokumentation zeigt Regisseur Douglas Wolfsperger das Zusammentreffen von Greta Klingsberg, eine der wenigen Überlebenden der Originalbesetzung von Brundibár, mit Darstellern der Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne.

Klingsberg nimmt den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Scheu vor der Beschäftigung mit den Schrecken des Holocaust. Und sitzt im Publikum bei der Premiere von «Brundibár» in der Schaubühne.

(Wiedersehen mit Brundibar, Deutschland, Tschechien 2014, 85 Min., FSK ab 0, von Douglas Wolfsperger)

Wiedersehen mit Brundibar

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold
Politik

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Mehr Sport

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

Meistgelesene Artikel

Ehe von Michael Wendler und Laura Müller vor dem Aus? Instagram-Aussage ist eindeutig

Ehe von Michael Wendler und Laura Müller vor dem Aus? Instagram-Aussage ist eindeutig

Golden Globes 2021: Deutsche Sensation bleibt aus - Regisseurin schreibt mit Film-Drama Geschichte

Golden Globes 2021: Deutsche Sensation bleibt aus - Regisseurin schreibt mit Film-Drama Geschichte

Kommentare