Testoffensive

Baden-Württemberg führt Corona-Testpflicht an Schulen ein

Ein Grundschüler steht vor einem Fenster einer Schule und führt einen Nasenabstrich durch, eine Lehrerin beaufsichtigt ihn.
+
Schüler, die in Hotspots wohnen, müssen sich ab dem 19. April zweimal wöchentlich testen lassen.

An den Schulen im Land kommen bald verpflichtende Corona-Schnelltests. Sie gelten in allen Regionen mit einer Inzidenz über 100.

Stuttgart - Noch sind die Schüler in Baden-Württemberg in den Osterferien - doch schon am Montag, 12. April, geht die Schule wieder los. Für die Klassen 1 bis 7 erstmal noch im Fernunterricht, für die Älteren vor Ort. Ab dem 19. April wird es eine grundlegende Änderung für die Schüler geben: Jede Schule ist dann verpflichtet, jeden Schüler zweimal pro Woche auf Corona zu testen. Wie BW24* berichtet, wurde die Testpflicht für Schüler in Hotspot-Regionen beschlossen - ab 19. April.

Kitas in Baden-Württemberg: Kommt jetzt die Testpflicht? (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Boulevard

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag
Boulevard

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips
Mehr Sport

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain
Fußball

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: RKI meldet erneuten Zahlen-Anstieg - Lauterbach jubelt über „Game Changer“-Medikament

Corona in Deutschland: RKI meldet erneuten Zahlen-Anstieg - Lauterbach jubelt über „Game Changer“-Medikament

Kommentare