Tragisches Unglück

Badeunfall vor Travemünde: Zehnjähriges Mädchen ertrinkt in der Ostsee

Das DGzRS-Boot „Peter Habig“ im Einsatz.
+
In der Ostsee vor Travemünde ist am Samstagnachmittag ein zehnjähriges Mädchen beim Baden ertrunken. (Symbolbild)

Vor Travemünde ist am Samstagnachmittag ein zehnjähriges Mädchen in der Ostsee ertrunken. Rettungskräfte konnten das Kind nur noch tot bergen.

Lübeck/Bad-Nenndorf – Ein zehnjähriges Mädchen ist am Samstagnachmittag, 12. Juni 2021, beim Baden in der Ostsee vor Travemünde ums Leben gekommen. Wie das Hamburger Abendblatt unter Berufung auf einen Feuerwehrsprecher berichtet, hatte eine Augenzeugin beobachtet, wie das Mädchen mit weiteren Kindern ins Wasser gegangen, aber nicht mehr aufgetaucht war.

Stadt in Schleswig-Holstein:Hansestadt Lübeck
Fläche:214,21 Quadratkilometer
Einwohner:215.846 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:0451
Bürgermeister:Jan Lindenau (SPD)

Feuerwehr-Taucher, Rettungskräfte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) suchten ab 17:00 Uhr nach dem Mädchen, mit „Christoph 12“ war auch der Rettungshubschrauber des ADAC in der Luft. Badegäste waren an der Suchaktion ebenfalls beteiligt.

Zehnjähriges Mädchen ertrinkt vor Travemünde in der Ostsee: Rettungskräfte bergen Körper nur noch leblos

Gegen 18:00 Uhr fanden schließlich Einsatzkräfte der Feuerwehr den leblosen Körper des zehnjährigen Mädchens in der Nähe der Nordermole im Wasser treibend. Die Rettungskräfte versuchten noch erfolglos, das Mädchen wiederzubeleben „Es gab sicherlich ein bisschen Wind und Welle. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, können wir aber nicht sagen“, so der diensthabende Leiter der Feuerwehr Lübeck, Andreas Wulf, zum Abendblatt.

Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen, um den genauen Unglückshergang zu rekonstruieren. Die Familie des Mädchens wird derzeit seelsorgerisch betreut.

Mit Beginn der Sommer- und Feriensaison häufen sich auch die tödlichen Badeunfälle. Die DLRG mit Hauptsitz im niedersächsischen Bad-Nenndorf warnt im Speziellen vorm Schwimmen ohne Badeaufsicht*. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wintersport

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Hamburg hisst Regenbogenfahne vor dem „Santa Fu“-Gefängnis
Deutschland

Hamburg hisst Regenbogenfahne vor dem „Santa Fu“-Gefängnis

Hamburg hisst Regenbogenfahne vor dem „Santa Fu“-Gefängnis

Kommentare