38-Jähriger angeklagt

Nach Blutbad auf offener Straße: Todesschütze vor Gericht

+
Am 28. Mai 2018 erschoss der 38-Jährige seine Ex-Frau in Salzgitter.

Es war eine schreckliche Tat: Im Mai 2018 erschoss ein Mann seine Ex-Frau auf offener Straße – vor den Augen der gemeinsamen Kinder. Am Landgericht Braunschweig kam es jetzt zum Prozess.

Braunschweig – Die vier gemeinsamen Kinder mussten das Blutbad mit ansehen: Am 28. Mai vergangenen Jahres erschoss ein 38-Jähriger seine Ex-Frau auf offener Straße in Salzgitter. Er versuchte zudem die Schwester sowie den Vater seines Opfers zu erschießen. Sie überlebten jedoch.

In Braunschweig kam es zum Prozess gegen den Todesschützen. Nach Zeugenaussagen der Schwester und andere Familienangehörigen wurde ein Bild des mutmaßlichen Mörders gezeichnet: Er soll mit dem Islamischen Staat (IS) sympathisiert und seine damalige Frau regelrecht tyrannisiert haben. 

Am Mittwoch entschied das Landgericht in Braunschweig über die Strafe des Angeklagten. Das Ergebnis lesen Sie bei msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald
Politik

Acht Euro und Deckel drauf? Mietrevolution in Berlin geplant

Acht Euro und Deckel drauf? Mietrevolution in Berlin geplant
Fußball

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt
Politik

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Nach Hitzewelle - Unwetter-Warnung herausgegeben 

Wetter in Deutschland: Nach Hitzewelle - Unwetter-Warnung herausgegeben 

Massenschlägerei: Mann zu Tode geprügelt - Polizei veröffentlicht schockierende Details

Massenschlägerei: Mann zu Tode geprügelt - Polizei veröffentlicht schockierende Details

Frau entdeckt entsetzliche Sauerei nach Schlager-Festival in Dortmund

Frau entdeckt entsetzliche Sauerei nach Schlager-Festival in Dortmund

Sie galt fast zwei Wochen als vermisst: Polizei beendet Suche nach Leonie (14) - Überraschende Wende 

Sie galt fast zwei Wochen als vermisst: Polizei beendet Suche nach Leonie (14) - Überraschende Wende 

Kommentare