Brutaler Angriff in Bremen

Frau sieht 18-Jährigen an Hals bluten - dann kommt brutale Messer-Attacke ans Licht

+
Bremen: Ein junger Mann wurde in der Nacht zu Sonntag bei einer Messer-Attacke schwer verletzt.

Eine Frau begegnet in der Nacht einem 18-jährigen Mann in Bremen. Der 18-Jährige wurde zuvor mit einem Messer am Hals verletzt. Die Frau rief sofort Polizei und Notarzt.

  • Ein 18-Jähriger wurde in Bremen mit einem Messer am Hals verletzt
  • Eine Frau entdeckte den hilflosen jungen Mann auf der Straße
  • Polizei und Notarzt eilten zum verletzten Opfer

Bremen - In der Nacht zu Sonntag, 10. Februar, geht eine Frau durch das nächtliche Bremen. Plötzlich sieht sie einen jungen Mann, der die Hollerallee im Stadtteil Schwachhausen überquert. Der 18-jährige scheint nach Hilfe zu suchen - und die hat er auch bitter nötig, wie nordbuzz.de* berichtet.

In Bad Fallingbostel bei Bremen hat die Polizei übrigens einen offenbar verwirrten Mann festgenommen, wie nordbuzz.de berichtet. Er hatte Anwohner mit einem Samurai-Schwert angegriffen.

Fahndung in Bremen: Junge Mutter mit drei Kindern vermisst - alle vier benötigen ärztliche Hilfe

Bremen: Frau sieht verletzten Mann auf Hollerallee

Wie die Polizei mitteilt, fiel der Frau gegen 0.50 Uhr der junge Mann auf der Straße auf, weil er blutende Wunden am Hals hatte. Die sofort alarmierte Polizei Bremen versorgte den 18-Jährigen, bis die Rettungskräfte eintrafen. Doch was war passiert?

Mehr von nordbuzz.de* aus Bremen: Bande überfällt Juwelier-Villa: Flucht im Audi Q7 endet an Baum - Täter verschwunden

Messer-Attacke in Bremen: Angriff in der Bahnhofsvorstadt

Der 18-Jährige gab an, gegen Mitternacht im Bereich der Bahnhofsvorstadt in Bremen von einem unbekannten Mann von hinten angegriffen worden zu sein. Dabei habe ihm der Täter mit einem Messer Stichverletzungen an Hals und Kopf zugefügt. Der Verletzte wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Bremen und Niedersachsen

Erneut hat es einen schlimmen Unfall bei einer Kohlfahrt gegeben - dieses Mal im Landkreis Wesermarsch.

Irre Verfolgungsjagd: Ein Mercedes-Fahrer raste auf der Flucht vor der Polizei völlig rücksichtslos quer durch Bremen.

Ein Mann ist mit seinem BMW frontal in einen Linienbus gefahren. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung - denn der Crash in Bremen hatte einen haarsträubenden Grund.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Tief "Axel" bringt viel Regen: Feuerwehr im Dauereinsatz

Tief "Axel" bringt viel Regen: Feuerwehr im Dauereinsatz
Technik

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen
Formel 1

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen
Reisen

Auf Elba wird der Traum vom Jachtsegeln wahr

Auf Elba wird der Traum vom Jachtsegeln wahr

Meistgelesene Artikel

Drohung gegen Gymnasien: Münchner soll verdächtige Mail verfasst haben - Polizei nennt neue Details

Drohung gegen Gymnasien: Münchner soll verdächtige Mail verfasst haben - Polizei nennt neue Details

Wer macht so etwas? Katze getötet und dann so auf Gehweg platziert

Wer macht so etwas? Katze getötet und dann so auf Gehweg platziert

Kinder sind Mann zu laut - dann tut Bewohner etwas wirklich Grausames

Kinder sind Mann zu laut - dann tut Bewohner etwas wirklich Grausames

Mann will zum Bäcker - plötzlich sieht er tote Frau (25) neben Sportplatz

Mann will zum Bäcker - plötzlich sieht er tote Frau (25) neben Sportplatz

Kommentare