Gäste kamen mit Shuttlebus

Hamburg Bergedorf und St- Pauli: Swinger-Partys trotz Coronavirus – Polizei greift durch

Amenia von Schwefel beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig mit ihren Begleitern auf der Wiese des Pfingsttreffens der schwarzen Szene.
+
Ein Fetisch-Trio beim „Victorianischen Picknick“. Ähnlich fetischistisch ging es auch am Wochenende auf der Reeperbahn zu. (Symbolbild)

Kaum hatte das Kiez-Cornern ein Ende, da hatte die Polizei gleich eine neue Aufgabe: In Hamburg St. Pauli und Bergedorf versammelten sich am ersten Augustwochenende Feierwütige zu Swinger- und Fetischpartys.

Hamburg – In Lack und Leder ging es bei dröhnender Musik und Nebelmaschine ab wie Schmitz‘ Katze. Zunächst löste die Polizei Hamburg* eine Fetisch-Party in einem Keller-Etablissement auf der Reeperbahn* auf. Dort tanzten bis zu 65 Personen dicht an dicht – Körperkontakt inklusive. Anschließend ging es für die Beamten dann weiter nach Bergedorf. Dort hatte man auf Facebook zu einer Swinger-Party geladen.

Am S-Bahnhof Tiefstack ging es los: Die Ordnungshüter verfolgten einen verdächtigen Shuttlebus, der Swinger-verdächtig gekleidete Menschen abholte. Endstation war dann ein leerstehendes Firmengebäude, das zudem auffällig nach außen hin abgedunkelt war. Drinnen erlebten die Beamten dann ihr blaues Wunder: An die 100 Personen trieben es ungezügelt in Séparées und auf sogenannten „Lustwiesen“. 24hamburg.de berichtet über die skurrile Nacht, die die Polizei* in Hamburg* am ersten August-Wochenende erlebt hat. Dabei hatten die Beamten sich dank des Alkoholverbots auf Kiez und Schanze* eigentlich auf einen ruhigen Dienst eingestellt. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker
Welt

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien

Letzte Rettungsversuche für gestrandete Wale in Australien
Reisen

Das etwas andere St. Petersburg erleben

Das etwas andere St. Petersburg erleben
Technik

Lebensmittel aus dem Netz

Lebensmittel aus dem Netz

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: Hundert Schulklassen in Baden-Württemberg dicht - Alarmstufe in Hamm

Corona in Deutschland: Hundert Schulklassen in Baden-Württemberg dicht - Alarmstufe in Hamm

„Katastrophale Zustände“: Schüler berichtet von Corona-Chaos in Regionalzug - Bahn reagiert überraschend

„Katastrophale Zustände“: Schüler berichtet von Corona-Chaos in Regionalzug - Bahn reagiert überraschend

Corona-Infektion: Experten raten zu einfachem Hygienemittel - Überraschendes Ergebnis bei täglicher Anwendung

Corona-Infektion: Experten raten zu einfachem Hygienemittel - Überraschendes Ergebnis bei täglicher Anwendung

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos

Kommentare