TV-Duell im SWR

Eisenmann schießt im TV-Duell gegen Kretschmann - und blamiert sich selbst

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, sitzt während der Regierungspressekonferenz der Landesregierung Baden-Württemberg hinter Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport von Baden-Württemberg.
+
Mit den Aussagen gegen Winfried Kretschmann machte sich Susanne Eisenmann im SWR keine Freunde.

Am 14. März findet in Baden-Württemberg die Landtagswahl statt. In einem TV-Duell schoss Susanne Eisenmann (CDU) gegen Winfried Kretschmann (Grüne) - und blamierte sich.

Stuttgart - Nur wenige Tage vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg lieferten sich die derzeitige Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) und der amtierende Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ein Duell im SWR-Fernsehen. Dabei ging es hauptsächlich um die Strategie in der Corona-Pandemie und auch um die Impfungen. Kretschmann erklärte, er halte den Impfstoff von Astrazeneca für hoch wirksam und wolle sich auch selbst damit impfen lassen, wenn er an der Reihe sei. Herausforderin Eisenmann nahm das zum Anlass, um gegen den Regierungschef zu schießen. Wie BW24* berichtet, schießt Eisenmann live im TV-Duell gegen Kretschmann - und blamiert sich selbst.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) ist eine große Herausforderung für die Landesregierung. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

„Für Kollegen schämen“: Corona-Aktion spaltet Schauspielwelt

„Für Kollegen schämen“: Corona-Aktion spaltet Schauspielwelt
Wohnen

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona: EM-Sommer in München? Entscheidung wohl gefallen

Trotz Corona: EM-Sommer in München? Entscheidung wohl gefallen

Oster-Vorhersage weit daneben: RKI erklärt neue Theorie und sagt: „Keine Herdenimmunität im Herbst“

Oster-Vorhersage weit daneben: RKI erklärt neue Theorie und sagt: „Keine Herdenimmunität im Herbst“

Corona-Projekt in Tübingen gestoppt - Harsche Kritik von Palmer: „Unser Modell hält die Zahlen unten“

Corona-Projekt in Tübingen gestoppt - Harsche Kritik von Palmer: „Unser Modell hält die Zahlen unten“

Kommentare