Fall Mirco: Polizei teilt Einzelheiten zur Tat mit

+
Die Polizei will im Fall Mirco am Freitag Einzelheiten bekannt geben. Bisher ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden.

Mönchengladbach - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Mörders von Mirco wollen die Fahnder am Freitag in Mönchengladbach den Stand der Ermittlungen mitteilen. Gegen einen Verdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.

Offiziell bestätigt wurde bislang nur, dass gegen einen Mittwoch festgenommenen Mann Haftbefehl erlassen wurde und dass die Leiche des Zehnjährigen gefunden wurde. Der VW Passat des Mannes sei die entscheidende Spur gewesen, gab die Polizei außerdem bekannt. Er habe am Mittwoch zur Festnahme geführt.

Lesen Sie auch:

Leiche von Mirco entdeckt - Schicksal geklärt

Fall Mirco: Haftbefehl gegen Familienvater erlassen

Ein Polizeisprecher sprach am Donnerstag davon, dass der Fall nun “abgeschlossen“ und “geklärt“ ist. Nach Informationen der “Rheinischen Post“ handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 45-jährigen Familienvater aus Schwalmtal. Auf ihn soll die Soko aufmerksam geworden sein, als er versuchte, den Wagen im Ausland zu verkaufen. Er soll die Tat gestanden haben.

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10) aus Grefrath

Mirco (10) aus Grefrath (Kreis Viersen in Nordrhein-Westfalen) verschwand am 3. September 2010 auf dem Heimweg.  © dpa
In der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Grefrath brennen Kerzen im Eingangsbereich. © dpa
In der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Grefrath fand ein Gedenkgottesdient für den vermissten zehnjährigen Jungen Mirco statt. © dpa
Polizisten besprechen in Grefrath die weitere Suche im Fall des vermissten Mirco. © dpa
Ein Suchplakat im Fall Mirco hängt in Grefrath in einer Eisdiele. © dpa
Ein Polizist trägt eine Karte der Umgebung unter dem Arm. © dpa
Polizisten stehen in Grefrath auf einer Kuhweide. © dpa
Polizisten stehen in Grefrath auf einer Kuhweide. © dpa
Polizisten schauen in einen Mülleimer. © dpa
Polizisten sprechen mit Anwohnern. © dpa
Ein Polizeihubschrauber überfliegt ein Suchgebiet. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Der verschwundene Mirco (10). © dpa

Staatsanwaltschaft und Polizei werden sich bei der Pressekonferenz vermutlich auch zum Tathergang und den möglichen Motiven des Verdächtigen äußern. Die Pressekonferenz wird ab 11 Uhr live im WDR- Fernsehen sowie im Internet (wdr.de) übertragen. Mirco war vor fast fünf Monaten, am 3. September 2010, im Alter von zehn Jahren auf dem Nachhauseweg entführt worden. Bei einer der größten Suchaktionen in der Geschichte der Bundesrepublik hatten zeitweise 1000 Polizisten nach dem Kind gesucht. Auch Tornado- Aufklärungs-Jets der Bundeswehr kamen zum Einsatz. Die 65-köpfige “Soko Mirco“ ging mehr als 9000 Spuren nach.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land
Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder
Fußball

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer
Reisen

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage

Teichunglück mit drei toten Kindern: Bürgermeister bestreitet Anstiftung zur Falschaussage

Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“

Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“

Walter Schultheiß und Trudel Wulle verraten das Geheimnis ihrer langen Ehe

Walter Schultheiß und Trudel Wulle verraten das Geheimnis ihrer langen Ehe

Tim Mälzer: Nach Coronavirus-Lockdown – Restaurant an der Alster macht auf

Tim Mälzer: Nach Coronavirus-Lockdown – Restaurant an der Alster macht auf

Kommentare