Auch Betäubungsmittel gefunden

Betrunkene wollen in Praxis einbrechen - doch sie ahnen nicht, wer sie dabei beobachtet

In Gelsenkirchen haben zwei Einbrecher nicht damit gerechnet, bei der Tat beobachtet zu werden. (Symbolbild)
+
In Gelsenkirchen haben zwei Einbrecher nicht damit gerechnet, bei der Tat beobachtet zu werden. (Symbolbild)

In Gelsenkirchen haben zwei Brüder am Mittwochabend versucht, in eine Arztpraxis einzubrechen. Was sie nicht ahnten: Sie wurden dabei beobachtet. 

  • Zwei Brüder haben am Mittwochabend versucht, in Gelsenkirchen in eine Arztpraxis einzusteigen.
  • Dumm nur, dass sie bei dem Einbruch beobachtet wurden. 
  • Bei den Beobachtern handelte es sich nicht um "normale Passanten". 

Wie 24VEST.de* berichtet, sollen am Mittwochabend um 18.53 Uhr zwei Brüder in Gelsenkirchen versucht haben, im Stadtteil Bulmke in eine Arztpraxis einzubrechen. Doch als sie sich an der Tür der Praxis an der Hohenzollernstraße zu schaffen machten, wurden sie plötzlich angesprochen. 

Versuchter Einbruch in Gelsenkirchen geht so richtig schief

Denn was die 32 und 42 Jahre alten Brüder nicht bedachten: Sie wurden bei der versuchten Tat von zwei Polizisten in zivil beobachtet, wie die Polizei Gelsenkirchen mitteilt. Als die beiden Beamten die Männer kontrollieren wollten, versuchten diese zunächst, die Flucht zu ergreifen. Doch die Polizisten bewiesen Schnelligkeit - und konnten die beiden Täter festhalten. 

Einbruchswerkzeug bei Tat in Gelsenkirchen sichergestellt

Kurze Zeit später stand fest: Auch mit der schlausten Ausrede wären die beiden Brüder aus dieser Situation nicht herausgekommen. Denn die Beamten stellten neben einer geringen Menge an Betäubungsmitteln auch Einbruchswerkzeug sicher. Außerdem befanden sich an der Tür zur Arztpraxis Hebelspuren, was die Beweislast natürlich deutlich erschwert. 

Versuchter Einbruch in Gelsenkirchen: Täter waren alkoholisiert

Nachdem die Polizisten die Gegenstände sichergestellt hatten, wurden die beiden Einbrecher festgenommen und mussten mit auf die Wache kommen. Es stellte sich heraus, dass die beiden Brüder wohl vor der Tat getrunken hatten - ein freiwilliger Alkoholtest fiel positiv aus. 

Einbrecher dürfen Wache in Gelsenkirchen wieder verlassen

Dennoch müssen sich die beiden Brüder nun wegen des versuchten Einbruchdiebstahls und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten: Eine entsprechende Strafanzeige wurde aufgenommen. 

Da die beiden Männer über einen festen Wohnsitz verfügen, durften sie die Wache anschließend wieder verlassen. Ein Nachspiel wird ihre Einbruchsaktion aber definitiv noch haben. 

Ebenfalls in Gelsenkirchen haben Polizisten am Mittwochmorgen einen Betrüger festgenommen. Er muss nun für sechs Tage ins Gefängnis, wie 24VEST.de* berichtet. Auch der Zoll hat kürzlich in Gelsenkirchen zugeschlagen: Bei einer Kontrolle wegen Schwarzarbeit ging den Beamten ein Algerier ins Netz*. 

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

rath

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Ölkatastrophe auf Mauritius

Ölkatastrophe auf Mauritius
Reisen

Der Bayerische Wald wird 50

Der Bayerische Wald wird 50
Reisen

Polens fleischlose Küche entdecken

Polens fleischlose Küche entdecken
Wohnen

Warum Gänseblümchen so robust sind

Warum Gänseblümchen so robust sind

Meistgelesene Artikel

Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“

Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“

Ostsee: Beliebter Strand macht dicht – Kurzurlaub wegen Coronavirus in Gefahr

Ostsee: Beliebter Strand macht dicht – Kurzurlaub wegen Coronavirus in Gefahr

Tönnies: Heftige Vorwürfe gegen Schlachthof-Zulieferer – Video offenbart schlimme Szenen

Tönnies: Heftige Vorwürfe gegen Schlachthof-Zulieferer – Video offenbart schlimme Szenen

Corona in Deutschland: Bundesregierung warnt vor Reisen in bestimmte Gebiete

Corona in Deutschland: Bundesregierung warnt vor Reisen in bestimmte Gebiete

Kommentare