Angriff auf Mädchen

Mann überfällt Mädchen in Gelsenkirchen: Polizei äußert sich live auf Pressekonferenz

Ein Mann hat ein Mädchen in Gelsenkirchen mit einer Spritze angegriffen.
+
Ein Mann hat ein Mädchen in Gelsenkirchen mit einer Spritze angegriffen.

In Gelsenkirchen hat ein Mann ein Mädchen angegriffen. Er bedrohte die 13-Jährige zunächst mit einem Messer, dann gab er ihr eine Spritze. 

In Gelsenkirchen hat ein Mann ein 13-jähriges Mädchen angegriffen. Er bedrohte die Schülerin am Donnerstagmorgen (14. November) zunächst mit einem Messer und zwang sie so ihm zu einem Parkplatz an der Virchowstraße zu folgen.

Mann spritzt Mädchen in Gelsenkirchen unbekannte Substanz

Dort angekommen holte der Unbekannte eine Spritze hervor und injizierte dem Mädchen den Inhalt. Was genau der Mann dem Mädchen spritzte ist bislang noch unklar. 

Wie RUHR24 berichtet, raunte der Angreifer dem Mädchen kurz bevor er die Substanz spritzte noch"Nummer 6" zu. Daher steht die Vermutung im Raum, dass es sich um einen Serientäter handeln könnte.

Auf einer Pressekonferenz erklärt die Polizei Gelsenkirchen derzeit live weitere Details und Erkenntnisse im Zusammenhang mit der Tat.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet
Gesundheit

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen
Reisen

Auf Flusskreuzfahrt ab Bordeaux

Auf Flusskreuzfahrt ab Bordeaux
Auto

Wie das Gedächtnis einer Automarke tickt

Wie das Gedächtnis einer Automarke tickt

Meistgelesene Artikel

Seit letztem Jahr vermisst - Neuigkeiten im Fall Peter M.

Seit letztem Jahr vermisst - Neuigkeiten im Fall Peter M.

Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht den längsten Zahn der Welt

Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht den längsten Zahn der Welt

Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?

Kind bei Gleis-Attacke am Hauptbahnhof getötet: Muss der Angeklagte für immer in die Psychiatrie?

„Es ist nicht vorbei“: Winfried Kretschmann warnt vor riskantem Verhalten in der Corona-Krise

„Es ist nicht vorbei“: Winfried Kretschmann warnt vor riskantem Verhalten in der Corona-Krise

Kommentare