Aktuelle Wettervorhersage

Wetter in Hamburg: Friesen-Tornado dank „Sylvia“ - Hitze-Comeback und Überraschungs-Duschen

Eine Frau in einem braunen Mantel kämpft gegen ihren Schal, den der Wind mitreißt. Im Hintergrund sind Surfer auf der Nordsee zu sehen.
+
Tief „Sylvia“ bringt Wind in den Norden. Das Wetter in Hamburg bringt Regen und Hitze. (24hamburg.de-Montage)

Turbulente Tage liegen hinter Hamburg und Schleswig-Holstein. In Friesland gab es einen Tornado. Und das irre Wetter-Zick-Zackgeht weiter.

Hamburg - Das Wetter in Hamburg* am Montag, 29. Juni 2020, wird immer noch von Englands Ekel-Wetter der vergangenen Woche beeinflusst. Am Wochenende musste die Feuerwehr Hamburg* 45 Einsätze gegen umgestürzte Bäume und vollgelaufene Keller fahren. In Friesland gab es sogar einen Tornado.

Es folgte ein Temperatursturz im Norden rund um das Gebiet der Elbe*. Und jede Menge Wind. An der Nordseeküste werden Windböen mit bis 90 Kilometern pro Stunde erwartet. Dazu kommende unvorhersehbare, lokale Schauer und kleinere Gewitter. Hamburg* hat es dabei wenigstens schön warm. Bis zu 24 Grad werden erwartet. *24hamburg.de Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Schüsse vor Weißem Haus: Trump verlässt Pressekonferenz

Schüsse vor Weißem Haus: Trump verlässt Pressekonferenz
Reisen

Auf den Spuren der ersten Siedler in Neuengland

Auf den Spuren der ersten Siedler in Neuengland
Fußball

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon
Reisen

Corona und das Fernweh

Corona und das Fernweh

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache

Großbrand richtet Schaden an - Lagerhalle von Raiffeisen in Flammen

Großbrand richtet Schaden an - Lagerhalle von Raiffeisen in Flammen

Die Bahn zeigt bei Stuttgart 21 mit drastischen Maßnahmen, wie verzweifelt der Konzern ist

Die Bahn zeigt bei Stuttgart 21 mit drastischen Maßnahmen, wie verzweifelt der Konzern ist

Chips statt Ohrmarken: Bauer in Balingen setzt der Qual ein Ende

Chips statt Ohrmarken: Bauer in Balingen setzt der Qual ein Ende

Kommentare