Herrenloser Koffer untersucht

ICE in Jena geräumt - Polizei gibt Entwarnung

Jena - Wegen eines herrenlosen Koffers ist in Jena ein ICE geräumt worden. 100 Fahrgäste hätten am Montagnachmittag den Zug verlassen müssen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Doch es gibt bereits Entwarnung.

Spezialisten gaben wenig später Entwarnung: Der Koffer sei als ungefährlich eingestuft worden. Laut Polizei befanden sich Kleidung und Büroutensilien darin. Wem das Gepäck gehörte, war zunächst unklar.

Das Gepäckstück war kurz vor Jena in dem ICE von München nach Binz an der Ostsee entdeckt worden. Weil trotz mehrfacher Durchsagen des Bahnpersonals niemand den Koffer abholte, wurde der Zug evakuiert. Für die Fahrgäste sollten in der Nähe des Saalbahnhofs Busse bereitgestellt werden. Zwölf Menschen, die sich in einem angrenzenden Bahngebäude aufhielten, wurden ebenfalls in Sicherheit gebracht.

Erst am Sonntag waren sieben herrenlose Koffer und Taschen am Busbahnhof von Jena gefunden worden. Sie erwiesen sich als harmlos. Zug- und Bahnverkehr lagen trotzdem mehrere Stunden lahm.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auto

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit
Mehr Sport

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad
Mehr Sport

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza
Leben

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Meistgelesene Artikel

Hamburg in der Coronavirus-Prohibition: Alkohol-Verbot für Kiez bis November

Hamburg in der Coronavirus-Prohibition: Alkohol-Verbot für Kiez bis November

Panne beim RKI! Corona-Zahlen wohl viel höher als gemeldet - ein Bundesland besonders betroffen

Panne beim RKI! Corona-Zahlen wohl viel höher als gemeldet - ein Bundesland besonders betroffen

Corona-Impfstoff schon 2020? Spahn-Ministerium antwortet - und beharrt auf „internen Gesprächen“

Corona-Impfstoff schon 2020? Spahn-Ministerium antwortet - und beharrt auf „internen Gesprächen“

Zahl der Corona-Risikogebiete in Niedersachsen steigt: Diese Regionen sind betroffen

Zahl der Corona-Risikogebiete in Niedersachsen steigt: Diese Regionen sind betroffen

Kommentare