Ein Mann und eine Frau

Mysteriöser Fund: Zwei Tote in Studentenwohnheim entdeckt

In einem Studentenwohnheim wurden ein Mann und eine Frau tot aufgefunden. Die Polizei ermittelt.

Kassel - In einem Studentenwohnheim im nordhessischen Kassel sind am Donnerstag zwei Tote gefunden worden, wie hna.de* berichtet. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, waren die Umstände zunächst noch unklar. Ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, erklärten die Ermittler. Die Spurensicherung laufe.

Zwei Tote in Studentenwohnheim in Kassel gefunden

Bei den Toten handelte es sich demnach um einen Mann und eine Frau. Sie wurden am Nachmittag in einer Wohnung des Studentenwohnheims gefunden.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren: Streit zwischen Stiefbrüdern eskaliert: Not-Operation und U-Haft

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Marijan Murat

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Mit dem E-Auto gut gewärmt durch den Winter

Mit dem E-Auto gut gewärmt durch den Winter
Technik

Das neue iPad Pro ist ein Super-Tablet

Das neue iPad Pro ist ein Super-Tablet
Leben

Wie viel Auslauf brauchen Hamster?

Wie viel Auslauf brauchen Hamster?
Welt

Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig

Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig

Meistgelesene Artikel

Mann hebt Zigarette auf - und verliert deshalb seinen besten Freund

Mann hebt Zigarette auf - und verliert deshalb seinen besten Freund

News-Ticker: Chemieunfall in Frankfurt: Feuerwehr gibt Entwarnung

News-Ticker: Chemieunfall in Frankfurt: Feuerwehr gibt Entwarnung

Straßenmusiker singt in Dortmunder Innenstadt - plötzlich stimmt dieser Weltstar im Schlabberlook mit ein

Straßenmusiker singt in Dortmunder Innenstadt - plötzlich stimmt dieser Weltstar im Schlabberlook mit ein

"Heißeste Ärztin Deutschlands" kommt aus München: Ihr altes Oben-ohne-Foto ist noch im Netz zu sehen

"Heißeste Ärztin Deutschlands" kommt aus München: Ihr altes Oben-ohne-Foto ist noch im Netz zu sehen

Kommentare