Streit eskaliert

Mann bricht in Wohnung der Ex-Freundin ein - und richtet dort Furchtbares an

Notfallkoffer und Beatmungsgerät gestohlen
+
Mann bricht in Wohnung der Ex-Freundin ein - und richtet dort Furchtbares an (Symbolfoto).

Ein 32-jähriger Mann hat die Wohnungstür seiner Ex-Freundin aufgebrochen und ist dann mit einem Messer sie losgegangen. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden.

Arnsberg - Der schreckliche Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 18.30 Uhr in Arnsberg (NRW). Der mutmaßliche Täter brach die Wohnungstür der Frau in der Straße "Am Hellefelder Bach" auf, wie sauerlandkurier.de* berichtet

"Innerhalb der Wohnung eskalierte der Streit und der Mann stach seiner ehemaligen Lebensgefährtin mit einem Messer mehrfach in den Bauch", heißt es im Polizeibericht. Der 33-jährigen Frau gelang es, sich zu Nachbarn zu retten. Diese verständigten die Rettungskräfte.

Mutmaßlicher Täter festgenommen

Im Rahmen der direkt eingeleiteten Fahndung verhafteten zivile Einsatzkräfte den Mann in der Nähe der Wohnung. Bei der Fahndung setzte die Polizei auch einen Diensthund ein.

Der 32-Jährige wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgestellt. Dieser erließ nach Angaben der Polizei Haftbefehl. Die 33-jährige Frau musste noch in der Nacht zu Sonntag operiert werden. "Sie ist befindet sich derzeit außer Lebensgefahr", berichtet die Polizei abschließend.

*sauerlandkurier.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben
Boulevard

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus
Karriere

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?
Politik

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Meistgelesene Artikel

Corona: Nach Rückschlägen in der Impfstoff-Entwicklung - Spahn fordert brisanten Schritt

Corona: Nach Rückschlägen in der Impfstoff-Entwicklung - Spahn fordert brisanten Schritt

Corona in Hamburg: UKE-Studie – so schlimm sind Corona-Spätfolgen

Corona in Hamburg: UKE-Studie – so schlimm sind Corona-Spätfolgen

Corona in Bayern: Inzidenz einer Region schießt deutschlandweit auf Platz 2

Corona in Bayern: Inzidenz einer Region schießt deutschlandweit auf Platz 2

Corona-Ansturm auf Berge trotz Lockdown: Münchner Virologe empfiehlt sogar Winter-Wandern - „Risiko praktisch null“

Corona-Ansturm auf Berge trotz Lockdown: Münchner Virologe empfiehlt sogar Winter-Wandern - „Risiko praktisch null“

Kommentare