5.000 statt 70.000 Euro

Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an

Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.

Münster  - Der 24 Jahre alte Mann aus Münster hatte die gebrauchte Baumaschine im Wert von 70 000 Euro für 5000 Euro verkauft, wie die Beamten am Montag mitteilten. Der angesichts des günstigen Preises skeptisch gewordene Käufer informierte die Polizei. Diese fand heraus, dass der Radlader kurz zuvor gestohlen worden war. Bei der Wohnungsdurchsuchung des jungen Mannes stellten die Beamten weiteres mutmaßliches Diebesgut sicher - und ermitteln nun weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / -

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Sightseeing: Ist das sehenswert oder kann das weg?

Sightseeing: Ist das sehenswert oder kann das weg?
Leben

Wie man sich von Sachen Verstorbener trennt

Wie man sich von Sachen Verstorbener trennt
Auto

Die Allrad-Zukunft ist elektrisch

Die Allrad-Zukunft ist elektrisch
Auto

So verliert die HU an Schrecken

So verliert die HU an Schrecken

Meistgelesene Artikel

Corona-Zahlen „explodieren“: Landkreis Rottal-Inn im Lockdown - doch neuer Wert macht Hoffnung

Corona-Zahlen „explodieren“: Landkreis Rottal-Inn im Lockdown - doch neuer Wert macht Hoffnung

Mann ohne Maske wird angefeindet - doch er hat einen guten Grund, sie nicht zu tragen

Mann ohne Maske wird angefeindet - doch er hat einen guten Grund, sie nicht zu tragen

Corona-Risikogebiete in Niedersachsen: Immer mehr Regionen betroffen

Corona-Risikogebiete in Niedersachsen: Immer mehr Regionen betroffen

Corona: Panne beim RKI! Zahlen wohl viel höher als gemeldet - vor allem ein Bundesland betroffen

Corona: Panne beim RKI! Zahlen wohl viel höher als gemeldet - vor allem ein Bundesland betroffen

Kommentare