Im Münsterland

Horror-Unfall am Morgen: Schweinelaster umgekippt – drei Tote

Münsterland
+
Am Montagmorgen kamen bei einem Crash im Münsterland mehrere Menschen ums Leben (Symbolfoto).

Schrecklicher Unfall im Morgenverkehr: Auf einer Bundesstraße im Münsterland prallte ein LKW frontal gegen ein Auto. Drei Menschen starben.

Bocholt – Es war ein schrecklicher Anblick, der sich den Rettungskräften am frühen Montagmorgen auf einer Bundesstraße im Münsterland bot. Ein Schweinetransporter geriet aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen ein Auto.

Drei Insassen des Wagens starben an der Unfallstelle. Der LKW kippte um und einige Schweine brachen aus. Es ist unklar, ob sie sogar notgeschlachtet werden müssen. Noch immer sind die Rettungskräfte vor Ort an der Bundesstraße in Bocholt (Münsterland). Alles Wichtige zu dem schrecklichen Unfall lesen sie bei den Kollegen von msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Die Geschichte des Panamahutes

Die Geschichte des Panamahutes
Auto

Was vor Fahrraddiebstahl schützt

Was vor Fahrraddiebstahl schützt
Auto

Unterwegs mit einem Trekkingbike

Unterwegs mit einem Trekkingbike
Wohnen

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Meistgelesene Artikel

Corona in Hamburg: FFP2-Maskenpflicht? Das sagen die Experten

Corona in Hamburg: FFP2-Maskenpflicht? Das sagen die Experten

Lockdown in Bayern vor Verlängerung - Münchner Infektiologe fürchtet: „Sonst ist die Mühe umsonst gewesen“

Lockdown in Bayern vor Verlängerung - Münchner Infektiologe fürchtet: „Sonst ist die Mühe umsonst gewesen“

Corona-Hammer an Bayerns Schulen: Alle Abschlussprüfungen verschoben - Neuerung auch für Grundschüler

Corona-Hammer an Bayerns Schulen: Alle Abschlussprüfungen verschoben - Neuerung auch für Grundschüler

Corona in Hamburg: Homeschooling – Eltern rasten wegen Pannen-Start aus

Corona in Hamburg: Homeschooling – Eltern rasten wegen Pannen-Start aus

Kommentare