Ex-Arbeitsminister 

Norbert Blüm ist gestorben

Norbert Blüm (CDU), ehemaliger Arbeits- und Sozialminister, ist im Alter von 84 Jahren gestorben.
+
Norbert Blüm (CDU), ehemaliger Arbeits- und Sozialminister, ist im Alter von 84 Jahren gestorben. (Archivbild)

Der ehemalige Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Bonn - Norbert Blüm ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Wie der Sohn des ehemaligen Arbeits- und Finanzministers mitteilte, starb Blüm am Freitag in Bonn.

Norbert Blüm war von 1972 bis 1982 Mitglied des Deutschen Bundestags. Von 1982 bis 1998 war Blüm als Teil der Regierung von Bundeskanzler Helmut Kohl Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

Norbert Blüm: Der Satz zur Rente wurde zum Sprichwort

Große Aufmerksamkeit erregte Blüm einst mit einer Plakataktion im Jahr 1986, als er sich im Kittel vor einer Litfaßsäule fotografieren ließ. Hinter ihm prangte der Spruch: „Denn eins ist sicher - die Rente.“ Der Satz „Die Rente ist sicher“ wurde daraufhin ein beliebtes Sprichwort.

Auch mit über 80 Jahren war Blüm noch jederzeit bereit, diesen Satz zu verteidigen. „Und zwar mit einer gewissen Wut im Bauch“, wie er versicherte. Blüm sagte von sich selbst, er wäre ein „alter Rummel-Boxer“, der den Schlagabtausch brauche. Er war ein kleiner, aber kompakter und beweglicher Mann, der noch im hohen Alter einen festen Händedruck hatte und einem direkt in die Augen sah.

Norbert Blüm galt als „Herz-Jesu-Marxist“

Blüm war der einzige Bundesminister der Kohl-Ära, der gleichzeitig Mitglied der IG Metall war. Er galt als „Herz-Jesu-Marxist“, als überzeugter Anhänger der katholischen Soziallehre. In seiner Jugend war der Arbeitersohn aus Rheinhessen Pfadfinder und Messdiener gewesen, bevor er sich als Werkzeugmacher bei Opel in seiner Geburtsstadt Rüsselsheim verdingte. Dann machte er Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und studierte in Bonn Philosophie, Germanistik, Geschichte und Theologie.

Nach seinem Ausscheiden aus der Bundespolitik engagierte sich Blüm weiterhin sozial, schrieb Bücher, trat als Talkshowgast im Fernsehen auf und machte sogar Kabarett.

Blüm war seit 1964 mit Marita Blüm verheiratet, die er während des Studiums kennengelernt hatte. Das Paar bekam drei Kinder: zwei Töchter und Sohn Christian, der Mitglied der Kölschrock-Band Brings ist. (dil/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz
Fußball

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon
Reisen

Auf den Spuren der ersten Siedler in Neuengland

Auf den Spuren der ersten Siedler in Neuengland
Reisen

Corona und das Fernweh

Corona und das Fernweh

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache

Wetter: Experte interpretiert Winter-Daten für Deutschland - und macht düstere Weihnachtsprognose

Wetter: Experte interpretiert Winter-Daten für Deutschland - und macht düstere Weihnachtsprognose

Jossgrund: Deutschland lacht über obszönen Brunnen

Jossgrund: Deutschland lacht über obszönen Brunnen

Tübinger Oberbürgemeister Boris Palmer provoziert in Talkshow und erhält dafür Kritik

Tübinger Oberbürgemeister Boris Palmer provoziert in Talkshow und erhält dafür Kritik

Kommentare