Immer teurere Spritpreise

Protestaktion gegen Benzinpreise: An diesem Tag ist Tanken "verboten"!

Große Protestaktion gegen Spritpreise kursiert im Netz (Symbolfoto)
+
Große Protestaktion gegen Spritpreise kursiert im Netz (Symbolfoto)

Derzeit kursiert auf Facebook und WhatsApp ein Aufruf. Autofahrer sollen am 26. November keine Tankstelle anfahren. Der Grund:

Seit einigen Tagen gehen die Menschen in Frankreich bereits wegen hoher Spritpreise auf die Straße. Nun steht der erste Protest auch Deutschland bevor – allerdings ohne Parolen, Plakate und Demonstrationen.

Wie HEIDELBERG24* berichtet, kursiert unter anderem auf Facebook und WhatsApp derzeit ein Aufruf, am 26. November keine Tankstellen anzufahren. Ziel ist, damit ein Zeichen gegen steigende Benzin- und Dieselpreise zu setzen. „Wer tanken muss, sollte das sonntags am 25. November noch machen“, heißt es in dem Aufruf. 

Auch tz.de* berichtet über den Tankstellen-Boykott.

Die User des sozialen Netzwerks und des Messenger-Diensts werden zudem aufgefordert, den Text ihren Kontakten weiterzuleiten.

Was halten Sie davon?

*HEIDELBERG24 und tz.de* sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jol

Das könnte Sie auch interessieren

Boulevard

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80
Welt

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan
Technik

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

So teilen Sie Ihr WLAN sicher
Reisen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Meistgelesene Artikel

Seit letztem Jahr vermisst - Neuigkeiten im Fall Peter M.

Seit letztem Jahr vermisst - Neuigkeiten im Fall Peter M.

Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht längsten Zahn der Welt

Eintrag ins Guiness-Buch: Arzt aus Offenbach zieht längsten Zahn der Welt

Unternehmer entführt und ermordet: Trio erhält Höchststrafen!

Unternehmer entführt und ermordet: Trio erhält Höchststrafen!

Tamme Hanken: Nach Tod von "Knochenbrecher" ist auch sein Pferd "Jumper" tot

Tamme Hanken: Nach Tod von "Knochenbrecher" ist auch sein Pferd "Jumper" tot

Kommentare