Täter auf der Flucht

Schüsse in und vor Hamburger Gaststätte: Zwei Verletzte

In Hamburg wurden zwei Menschen mit einer Schusswaffe verletzt. Mindestens ein Täter ist auf der Flucht.

Hamburg - Ein Polizeisprecher bestätigte den Vorfall, der sich am späten Dienstagnachmittag nahe der U-Bahnstation Alter Teichweg im Stadtteil Dulsberg ereignet habe. Der Täter sei vom Tatort geflüchtet. 

Nach Angaben der Hamburger Polizei fielen gegen 16.35 Uhr am Dienstagnachmittag in und vor einer Gaststätte an der Ecke Tondernstraße und Nordschleswiger Straße mehrere Schüsse. Mindestens ein Täter sei nach den Schüssen mit einem Auto geflohen. Ob zuvor nur der Flüchtige geschossen habe oder, ob es zu einem Schusswechsel gekommen war, ist bislang nicht klar. Zwei Männer seien verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Nach Polizei-Angaben hatten beide Schussverletzungen in den Beinen und schweben nicht in Lebensgefahr. 

„Die Situation vor Ort ist sicher“, twitterte die Polizei. Die zwischenzeitliche Teil-Sperrung der U-Bahn-Linie U1 ist mittlerweile aufgehoben.

dpa/rjs

Rubriklistenbild: © dpa / Holger Hollemann (SYMBOLBILD)

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht
Nienburg

Schützenfest in Bücken

Schützenfest in Bücken
Politik

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen
Fußball

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Meistgelesene Artikel

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt

Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.