Gericht verbietet Veröffentlichung

Verlag muss Buch über „Krebsmafia“ vom Markt nehmen

Die Print-Ausgabe des Buchs „Die Krebsmafia. Kriminelle Milliardengeschäfte und das skrupellose Spiel mit dem Leben von Patienten“ muss vom Markt genommen werden.

Hamburg - Das Hanseatische Oberlandesgericht Hamburg habe dem Bastei Lübbe Verlag am Donnerstag eine entsprechende einstweilige Verfügung zugestellt, teilte eine Verlagssprecherin am Freitag mit.

Das Buch wurde von den Investigativ-Journalisten Oliver Schröm und Niklas Schenk geschrieben. Nach Angaben des Verlags versuchen die Autoren darin, das „gesamte Ausmaß der kriminellen Machenschaften in der Krebsbranche aufzuzeigen“. Gegen die Digitalausgabe des Buches habe Bastei Lübbe bereits Anfang Januar einstweilige Verfügungen erhalten. Aus dieser Version seien daraufhin vorläufig Passagen gestrichen worden.

Der Verlag teilte mit, er werde den Beschluss des OLG Hamburg sorgfältig prüfen, „das diverse Äußerungen in Bezug auf den Antragsteller untersagt hat“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA
Politik

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten
Fußball

Remis zwischen Leipzig und Bayern - BVB feiert Kanter-Sieg

Remis zwischen Leipzig und Bayern - BVB feiert Kanter-Sieg
Wirtschaft

Proteste vor der IAA: Tausende fordern die Verkehrswende

Proteste vor der IAA: Tausende fordern die Verkehrswende

Meistgelesene Artikel

Wetter: Polarluft kühlt Deutschland zum Wochenstart ab - nur im Süden bleibt es kurz noch anders

Wetter: Polarluft kühlt Deutschland zum Wochenstart ab - nur im Süden bleibt es kurz noch anders

Bremer AfD: Ehemaliger Bundespolizist zum neuen Landeschef gewählt

Bremer AfD: Ehemaliger Bundespolizist zum neuen Landeschef gewählt

Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht

Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht

Männer feiern Junggesellenabschied in Budapest - doch er nimmt tragisches Ende

Männer feiern Junggesellenabschied in Budapest - doch er nimmt tragisches Ende

Kommentare