Verbrennungen an Händen und im Gesicht

Schüler (14) verletzt sich bei Experiment schwer

In einer Schule in Weinheim passierte ein schlimmer Unfall, bei dem sich ein 14-Jähriger die Hände und das Gesicht schwer verletzte.

Weinheim - Ein 14 Jahre alter Schüler ist am Samstag in Weinheim bei einem missglückten Chemie-Experiment schwer verletzt worden. Der Junge sei mit Verbrennungen an den Händen und im Gesicht mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen worden, teilte die Polizei mit. Auch eine Mutter und ihr Kind wurden zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Bei einer Vorführung im Rahmen eines Tages der offenen Tür in einem Hörsaal des Schulzentrums war es laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache gegen Mittag zu einer Verpuffung gekommen.

In Berlin wurden vier Menschen verletzt und einer getötet nach einem Schuss vor dem Tempodrom.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Marijan Murat

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz
Fußball

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon
Reisen

Auf den Spuren der ersten Siedler in Neuengland

Auf den Spuren der ersten Siedler in Neuengland
Reisen

Corona und das Fernweh

Corona und das Fernweh

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache

Großbrand richtet Schaden an - Lagerhalle von Raiffeisen in Flammen

Großbrand richtet Schaden an - Lagerhalle von Raiffeisen in Flammen

Die Bahn zeigt bei Stuttgart 21 mit drastischen Maßnahmen, wie verzweifelt der Konzern ist

Die Bahn zeigt bei Stuttgart 21 mit drastischen Maßnahmen, wie verzweifelt der Konzern ist

Chips statt Ohrmarken: Bauer in Balingen setzt der Qual ein Ende

Chips statt Ohrmarken: Bauer in Balingen setzt der Qual ein Ende

Kommentare