Sturmwetter überzieht Deutschland 

Wetter in Deutschland: Ein „Monstersturm“ braut sich zusammen

Windräder werden von dunklen Wolken verschluckt.
+
Das Wetter in Deutschland wird nochmal ungemütlich. Sturmböen von bis zu 70 Kilometer pro Stunde sind möglich. 

Das Wetter am Freitag teilt sich in zwei Lager. Im Süden ist es regnerisch, im Norden sonnig - doch es nähert sich bereits eine gefährliche Wetterlage: Ein Monstersturm braut sich zusammen.

Der Freitagmorgen startet im Süden sehr nass. Der Norden bekommt noch etwas Sonnenschein ab, bevor sich die Wetterlage in den nächsten Tagen komplett ändern wird. Ein Monstersturm steht bevor. Der Meteorologe Dominik Jung sagt: „Das europäische Wettermodell berechnet eine schwere Sturmlage über der Mitte und teilweise im Süden Deutschlands.“ Teilweise werden die orkanartigen Böen bis zu 70 Kilometer pro Stunde schnell sein. Auch was den Winter anbelangt, ist Jung sich sicher, das war noch nicht der letzte Schnee: „Der Winter sendet also nochmal Grüße.“ Besonders in den Höhenlagen kann es zu Glätte aufgrund von überfrierender Nässe oder Schneeregen kommen. Wie BW24* berichtet, steht Deutschland Sturmwetter mit orkanartigen Böen bevor.

Das Wetter in Stuttgart am Freitag ist zweigeteilt in Sonnenschein und Regen, der bald zu einem Sturm anwachsen wird. (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnen

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet
Fußball

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Kommentare