Versteckt

Fieser Trick vom Ordnungsamt: Dieser Blitzer ist totaler Müll

+
Mülltonnenblitzer sind nicht ungewöhnlich. Im Polizeimuseum in Stuttgart ist sogar ein Exemplar ausgestellt.

Dass die Polizei ihre mobilen Blitzer tarnt, kommt immer wieder vor. Aber dürfen die Messgeräte überhaupt versteckt werden?

Während in einigen Bundesländern die Polizei einen Blitzer-Marathon durchgeführt hat, postierte das Ordnungsamt im Kreis Rendsburg-Eckernförde einen Blitzer an einer ganz besonderen Stelle – nämlich in einer Mülltonne.

Mülleimerblitzer erwischt 87 Raser

Aber das ist noch nicht alles. Wie Bild berichtet, war an dem Tag auch noch die Müllabfuhr unterwegs. Für Autofahrer war es also nichts Ungewöhnliches, dass Mülltonnen an der Straße stehen. Dennoch haben einige Fahrer den versteckten Blitzer entdeckt und fotografiert. 

Eine Sprecherin des Kreis Rendsburg-Eckernförde erklärte der Bild, dass man gute Erfahrungen mit dem Mülltonnenblitzer gemacht habe. 613 Autos habe der Blitzer erfasst, davon seien 87 zu schnell gewesen. Aber sind getarnte Geschwindigkeitsmessungen überhaupt erlaubt?

Lesen Sie auch: EU beschließt Tempo-Bremse für Neuwagen und weitere Sicherheitssysteme.

Versteckte Blitzer: Was darf die Polizei?

Viele Autofahrer dürften sich über versteckte Blitzer aufregen. Immer wieder tarnt die Polizei die Geräte – entweder mit Tarnnetzen, hinter Büschen oder Mülltonnen. Verboten ist das nicht. Wie das Verkehrsrechtportal bußgeldkatalog.de erklärt, bestehe keine Pflicht, Blitzer für alle sichtbar aufzustellen. Ansonsten wäre ein Einsatz von mobilen Blitzern nicht möglich.

Video: Mann wird geblitzt - und rastet völlig aus

Einspruch gegen versteckte Blitzer kann sich lohnen

Wer von einem getarnten Blitzer erwischt wurde, sollte sich an einen Anwalt wenden. Die Wahrscheinlichkeit, dass beim Aufstellen ein Fehler gemacht wurde, ist recht hoch. Steht das Gerät zum Beispiel hinter einem Busch, könnten die Äste das Messergebnis beeinflussen.

Wenn Sie Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einlegen wollen, müssen Sie die Fristen beachten. Sie haben zwei Wochen nach Erhalt des Bescheids Zeit, Widerspruch dagegen einzulegen. Sie können dies selbst machen oder die Hilfe eines Anwalts in Anspruch nehmen.

Ihre Meinung ist gefragt

Auch interessant: "Lauter Knall" - Mann lässt seinem Ärger gegen Blitzer freien Lauf.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen. © Kreispolizeibehörde Viersen
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Die "Raser-Taube" hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können. © Stadt Bocholt
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen. © Polizei Essen
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden. © Polizei Dortmund
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen. © Polizei Dortmund
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza
Welt

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"
Technik

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten
Reisen

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Meistgelesene Artikel

Winterreifen kaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Winterreifen kaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Autofahrer begeht 81 Mal dasselbe Vergehen - jetzt drohen ihm 15.000 Euro Bußgeld

Autofahrer begeht 81 Mal dasselbe Vergehen - jetzt drohen ihm 15.000 Euro Bußgeld

Bekifft Auto fahren? Unter dieser Bedingung ist es tatsächlich erlaubt

Bekifft Auto fahren? Unter dieser Bedingung ist es tatsächlich erlaubt

Seat Tarraco 2.0 TDI: Ein Raumschiff in der Stadt

Seat Tarraco 2.0 TDI: Ein Raumschiff in der Stadt

Kommentare