Eine starke Familie

Peugeot 508: Das bieten die neue Löwenmodelle

+
Der neue Peugeot 508 mit seinem neuen Gesicht: Der Löwe prangt nicht mehr auf der Haube.

Peugeot will in die Gewinnzone zurück: Dazu verpassen die Franzosen ihren 508-Modellen eine umfassende Renovierung. Ab September stehen die neuen Löwen bei den Händlern.

Preise wurden noch nicht genannt, sie sollen aber im Bereich des Vorgängermodells liegen, das bei 28.500 Euro startet.

Die wichtigsten Neuerungen im Exterieur: Der 508er ist um vier Zentimeter auf 4,79 Meter Länge gewachsen. Die Motorhaube erhielt eine sportliche Aufwölbung und in der Mitte des Kühlergrills prangt jetzt das Löwen-Logo, das früher auf der Motorhaube platziert war. Die Voll-LED-Scheinwerfer erstrahlen in neuen Formen: Das Tagfahrlicht ist im Stoßfänger integriert und leuchtet in Limousine und Kombi in Kommaform, beim RXH in Krallenform. Die neue Heckschürze lässt den 508 breiter wirken. Markant auch die neuen Rücklichter mit senkrecht stehenden Leuchten. Auffällig sind die zwei verchromten Auspuffendrohre.

Im Inneren fällt das oben abgeflachte Lederlenkrad auf, das dadurch dem Fahrer freien Blick auf die darüber liegenden Instrumente gestattet. Zudem werden Fahrt- und Navi-Infos per Head-up-Display auf die getönte Vorderscheibe projiziert.

Jeder 508 ist serienmäßig mit einem 7-Zoll-Touch­-screen ausgestattet. Die Anzahl an Tasten und Knöpfen wurde erheblich reduziert. Das verbesserte Multimedia- und Infotainment-System verfügt über Internetzugang und spezielle Service-Apps.

Auch unter der Motorhaube tut sich was: Bei den Benzinern kommt mit dem 1,6 THP 165 erstmals ein Euro-6-Antrieb mit 165 PS und Start-Stopp zum Einsatz. Der Verbrauch soll bei 5,4 Litern auf 100 Kilometer liegen. Der Zwei-Liter-BlueHD mit 180 bzw. 150 PS benötigt 4,8 bzw. 4,5 Liter Diesel. Noch sparsamer ist der Diesel-Hybrid im 508 RXH. Dessen 2,0-Liter-HDi-Antrieb leistet 163 PS in Kombination mit einem 37 PS starken Elektromotor und schluckt laut Peugeot lediglich 3,3 Liter/100 km – eine Bestmarke in der Klasse.

Der neue Peugeot 508

Peugeot 508 Modell 2014
Mit Charisma: der neue Peugeot 508. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Der 508er ist um vier Zentimeter auf 4,79 Meter Länge gewachsen. Unter der aufgewölbten Motorhaube prangt in der Mitte des Kühlergrills prangt jetzt das Löwen-Logo. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Head-up-Display im neuen Peugeot 508 und ein 7-Zoll-Touchscreen. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Rückfahrkamera oder das Toter-Winkel-Warnsystem sind beim neuen Peugeot 508 mit an Bord. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Head-up-Display im neuen Peugeot 508 und ein 7-Zoll-Touchscreen. © Peugeot
Peugeot 508 RXH Modell 2014
Vielseitig, umweltfreundlich und geländegängig: der Peugeot 508 RXH. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Der Peugeot 508 RXH kommt serienmäßig mit der – auch für die Limousine verfügbaren – HYbrid4-Technologie. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Der neue Peugeot 508 RXH. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Der neue Peugeot 508 SW. © Peugeot
Peugeot 508 Modell 2014
Der neue Peugeot 508 SW © Peugeot

Heinz Wilhelm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leben

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel
Auto

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test
Fußball

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel
Politik

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze mit diesen Hausmitteln

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze mit diesen Hausmitteln

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Schlimmster Parker ever entdeckt? Diese Bilder des Autos machen sprachlos

Schlimmster Parker ever entdeckt? Diese Bilder des Autos machen sprachlos

Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen

Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen

Kommentare