Renault E-Auto

Zoe & das große Zittern

+
Tester Oliver Menner fand den Zoe ziemlich toll, bis der Akku neuen Saft wollte.

Wenn Renault für seinen neuen Zoe jetzt schon einen Schuko-Stecker zum Laden an jeder x-beliebigen Dose mitliefern würde (soll im Januar 2014 nachgerüstet werden).

Wenn das städtische E-Tankstellennetz in München öffentliche Schnellladestationen böte und private Anbieter nicht ihre Stationen dichtgemacht hätten. Wenn die Angaben zu E-Tanksäulen, die man in Internet-Portalen findet, auf dem neuesten Stand wären. Wenn … ja, dann wäre der Renault Zoe ein schöne Alternative zum normalen Automobil.

Das Cockpit fand unser Tester angenehm bodenständig.

Denn, um es deutlich zu sagen: Das Auto selbst ist ein richtig feines Elektromobil. Der Zoe bietet eine sportive Beschleunigung (etwa dreineinhalb Sekunden auf 50 km/h), Platz für fünf schlanke Leute (wir sind im Kleinwagen-Segment) und passablen Kofferrauminhalt (474 Kilo). Das Cockpit erinnert weniger ans Raumschiff-Enterprise-Ambiente anderer E-Mobile und gibt sich bodenständig, dazu Klimaautomatik, ein Touchscreen-Display mit Radio, Verbrauchsanzeige und Akku-Ladestand. Passt alles.

Renault Zoe

Motor: Drehstrom-Synchron- Elektromotor
Leistung: 88 PS
Drehmoment: 220 Nm bei 250 U/min
Höchstgeschw.: 135 km/h
0 auf 100 km/h: 12,6 Sek.
Kofferraumvolumen: 338–1225 l
Akku-Kapazität: 22 kWh
Reichweite: 184 km
(90 Prozent Stadt, Hersteller)
Basispreis: 21.700 Euro

Der 43-kW-Elektromotor sorgt mit 220 Nm Drehmoment für guten Vortrieb, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Die maximale Reichweite von 200 Kilometern ist ein echter Fortschritt. Zum Vergleich: Nissans Leaf bietet 145, Mitsubishi i-MiEV gar nur 107 Kilometer. Im Test kam ich auf meiner Pendlerstrecke von knappen 50 Kilometern auf nicht wesentlich mehr verbrauchte Stromkilometer. Im reinen Citydauertest – dem Wunschszenario der Elektromobilszene – sollte man den Akku bis zum Dosenstopp auf knappe 200 Kilometer ausreizen können. Allerdings nur, wenn man sich selbst und die Batterie dementsprechend konditioniert. Die merkt sich nämlich die Fahrweise. Gibt mir sozusagen immer genau so viel Reichweite, wie ich verdiene. Also heißt es: Fuß runter vom Strom. Wir wollen ja ökologisch und sparsam unterwegs sein. Deswegen – vor allem auf der Autobahn – lieber im Eco-Modus. Das spart Akku.

Nur 474 Kilo dürfen zugeladen werden – inklusive Passagiere.

Nach einigen Versuchen bin ich in der Lage, meine Gesamt­reichweite um täglich acht Kilometer zu steigern. Persönlicher Rekord aus 14 Tagen: 154 Kilometer Reichweite. Bei meinem Streckenprofil (ein Viertel Stadt, drei Viertel Autobahn und Landstraße) bleiben die vollen 200 km auf dem Display allerdings für immer ein Ding der Unmöglichkeit. Insgesamt zeigt sich das Auto recht agil, wendig und liegt gut auf der Straße. Fazit: echt okay.

Elektro kommt mit dem Zoe auch preislich allmählich in Reichweite: Der Kleine kostet ab 21.700 Euro, die Lithium-Akkus allerdings noch mal 79 Euro Leasing im Monat. Besonders erfreulich ist, dass die Wallbox zum Laden daheim im Zoe-Preis bereits enthalten ist! In der schnellsten Ladegeschwindigkeiten kriegt man den Akku damit in 30 Minuten zu rund 80 Prozent voll.

Zurück zu den eingangs erwähnten Wenn-Danns. Wenn man die Lade-Wallbox daheim hat, wenn man überwiegend in der City unterwegs ist und außerhalb gern rechts fährt. Wenn man Zeit mitbringt (beim Suchen und Betanken abseits der Heimstrecke). Wenn man sich damit abfindet, dass der Steckdosenstrom noch lange nicht komplett regenerativ-ökologisch sein kann, dann ist der Renault Zoe eine gute Wahl unter den reinen Stromern.

Oliver Menner

Renault zeigt seine Elektroautos 2011

Renault Elektro Auto Modell 2011
Elegant, elektrisch ohne Emission: Mit der Limousine Fluence Z.E., dem Stadtlieferwagen Kangoo Rapid Z.E. und dem innovativen City-Mobil Twizy präsentiert Renault seine ersten Großserienmodelle mit batteriebetriebenem Elektroantrieb. Sinnlich zeigt sich die Renault DeZir Studie. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Der neue Renault Fluence Z.E. misst 4,75 Meter in der Länge und übertrifft damit das Schwestermodell mit Verbrennungsmotor um 13 Zentimeter. Der Synchronmotor leistet 70 kW/95 PS bei 11.000 1/min. Das maximale Drehmoment beträgt ebenfalls 226 Nm. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die Studenheck Limousine hat eine Klimaanlage und nach Bedarf können im Fluence Z.E. ätherische Öle, beispielsweise Anti-Stress-Düfte, nach einem langen Arbeitstag für Wohlbefinden sorgen © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die Batterie vom Fluence Z.E. kann auf drei Arten geladen werden: per Standardladung in sechs bis acht Stunden, per Schnellaufladung oder per Austausch an der „Quickdrop“-Station. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die Schnellaufladung ist an Ladestationen mit 400 Volt Kraftstrom innerhalb von 20 Minuten möglich. Noch zügiger funktioniert das exklusive Quickdrop-System, bei dem die leere Batterie innerhalb von drei Minuten gegen einen vollgeladenen Akku ausgetauscht wird. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die Höchstgeschwindigkeit ist beim Fluence Z.E. zugunsten einer Reichweite von 160 Kilometern auf 135 km/h begrenzt. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Elektrolimo Fluence Z.E., Renault, 2010 © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Twizy: Der vierrädrige Citystromer ist 2,3 Meter Länge und nur 1,2 Meter Breite für die Innenstadt gedacht. Zum Aufladen der Batterie an einer 230-Volt-Steckdose findet sich unter einer Abdeckplatte an der Fahrzeugfront ein aufrollbares Kabel. Der Ladevorgang benötigt 3,5 Stunden. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 75 km/h, die Reichweite dank dem niedrigen Gewicht von 450 Kilogramm bis zu 100 Kilometer. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Der Elektromotor des Twizy stellt 15 kW/20 PS Leistung bereit und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 57 Nm. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Der Twizy kommt Ende 2011 in ausgewählten Märkten zum Preis eines Motorrollers auf den Markt. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Es wird auch ein Twizy Modell angeboten, das ohne Auto-Führerschein gefahren werden darf und maximal 45 km/h schnell ist. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Twizy Cockpit  © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Kangoo Rapid Z.E: Sein Elektromotor leistet 44 kW/60 PS bei 10.500 1/min. Je nach Modell fasst das Frachtabteil 3 bis 3,5 Kubikmeter und bis zu 650 Kilogramm. Die Reichweite des Kompaktlieferwagens beträgt mit voll aufgeladener Batterie 160 Kilometer. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die flache Batterie bietet eine Kapazität von 22 kWh und befindet sich unter dem Fahrzeugboden. Die Aufladung erfolgt innerhalb von sechs bis acht Stunden über eine Wallbox. Diese kann über den Stromanbieter in jedem Haushalt installiert werden. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Renault DeZir © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Der Synchronmotor leistet 110 kW/150 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 226 Nm. Der Elektroantrieb ermöglicht im DeZir den Spurt von 0 auf 50 km/h in nur zwei Sekunden. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Leichtgewicht: Die stromlinienförmig gestaltete DeZir Karosserie ist aus Kevlar und das leichte Rohrrahmen-Chassis des Rennsportwagens Mégane Trophy. Ergebnis: Die Studie bringt nur 830 Kilogramm auf die Waage. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Die auswechselbare Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 24 kWh und ist senkrecht hinter den Sitzen untergebracht. Sie ermöglicht eine Reichweite von 160 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Zwei gegenläufig öffnende Flügeltüren ermöglichen den komfortablen Einstieg in den Innenraum. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Elegante Zweisitzer mit Elektroantrieb © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Renault DeZir © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Studie DeZir: Design-Vision mit Elektroantrieb © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Der ZOE Preview bietet einen konkreten Ausblick auf das vierte Elektroauto von Renault, das ab Mitte 2012 erscheinen wird. Das Elektroauto aus der Clio-Klasse nimmt zudem das neue Renault Markengesicht vorweg, das im zweiten Halbjahr 2011 eingeführt wird. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Der ZOE Preview startet mit 4,1 Meter Länge. Der Elektromotor des ZOE Preview leistet 60 kW/82 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 226 Nm zur Verfügung. © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Renault ZOE Preview 2010 © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Renault ZOE Preview 2010 © Renault
Renault Elektro Auto Modell 2011
Renault ZOE Preview 2010 © Renault

Mehr zum Thema:

Blaues Wunder: der Renault Twin'Z

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner
Auto

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land
Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder
Fußball

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

Wie weit kann man noch fahren, wenn die Tankanzeige aufleuchtet?

Wie weit kann man noch fahren, wenn die Tankanzeige aufleuchtet?

Darf ich mit offenem Kofferraum Autofahren?

Darf ich mit offenem Kofferraum Autofahren?

Entgegen der Fahrtrichtung parken - ist das erlaubt?

Entgegen der Fahrtrichtung parken - ist das erlaubt?

Kommentare