Internetwährung

Bitcoins gehören nicht zum regulären Devisenmarkt

+
Wer sein Geld in Bitcoins umwandelt, ist risikofreudig. Die Kurse sind kein Teil des regulären Devisenmarkts. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild

Die Nachfrage an Bitcoins steigt. Vor allem wenn die heimische Währung ins Wanken gerät, scheint die Kryptowährung eine sinnvolle Alternative für Anleger. Doch Finanzexperten warnen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit Bitcoins kann man im Internet bargeldlos bezahlen. Doch auch wenn die Digitalwährung in der Vergangenheit Wertsteigerungen verzeichnet hat, sollten Anleger nach Ansicht von Experten vorsichtig sein:

Bei Bitcoins gehen Anleger ein erhebliches Risiko ein, erklärt die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften. Die Kurse unterliegen erheblichen Schwankungen und sind kein Teil des regulären Devisenmarkts.

Bitcoins werden nicht von einer Institution wie einer Zentralbank herausgegeben. Bislang gibt es auch keine Bitcoin-ETFs - also börsengehandelte Index-Fonds -, denn sie sind nach Angaben der Fondsgesellschaften an den Zulassungshürden gescheitert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wohnen

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM
Karriere

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren
Gesundheit

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend
Mehr Sport

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Meistgelesene Artikel

Karibikreise á la "Germany's Next Topmodel" gefällig?

Karibikreise á la "Germany's Next Topmodel" gefällig?

Diese Flughäfen mögen nicht einmal Piloten

Diese Flughäfen mögen nicht einmal Piloten

"Bares für Rares": Familie will 2.700 Euro - damit rechnet sie nicht

"Bares für Rares": Familie will 2.700 Euro - damit rechnet sie nicht

"Wollt ihr mich verarschen?": Dieser Star wettert gegen Möbelhaus

"Wollt ihr mich verarschen?": Dieser Star wettert gegen Möbelhaus

Kommentare