Cremig-leckeres Ergebnis

Nicht Milch oder Sahne: Mit dieser Zutat machen Sie das perfekte Rührei

Rührei geht schnell, schmeckt gut und kann ganz nach Geschmack verschieden zubereitet werden. Welche Zutat Sie für Extra-Cremigkeit benutzen sollten, lesen Sie hier.

Zu einem ordentlichen Frühstück gehört für viele Genießer ein Ei dazu: ob pochiert, hart gekocht, als Spiegelei, Omelett oder Rührei – die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig. Während man auf den ersten Blick meinen könnten, gerade bei einem Rührei* kann man ja nicht viel falsch machen, so gibt es doch den einen oder anderen Kniff, der die Eierspeise der Wahl auf das nächste Level hebt. Kennen Sie zum Beispiel den Tipp, dass man zu den verquirlten Eiern einen Schuss Milch oder Sahne hinzugeben soll? Das schützt davor, dass das Rührei zu trocken wird. Kritiker behaupten allerdings, dass diese Milchprodukte als Zutat nicht zu empfehlen sind, da sie den Eigengeschmack der Eier verfälschen und man das Rührei dann länger braten muss, wodurch es gummiartig wird.

Probieren Sie auch: Rührei, Spiegelei, pochiert – So machen Sie Eier ganz einfach in der Mikrowelle.

Perfekt cremiges Rührei: Nehmen Sie statt Milch diese Zutat

Wenn Sie ein schön saftiges Rührei wünschen, gibt es eine Zutat, die für die Extraportion Cremigkeit sorgt – und die haben Sie auf jeden Fall zuhause. Es handelt sich nämlich um Butter. Die enthält Fett, aber kein Wasser, was für die angestrebte Konsistenz von Rühreiern optimal ist. Experten empfehlen, ein Stück kalte Butter während des Garprozesse zum Rührei zu geben. Wenn Sie auf Sahne dennoch nicht verzichten wollen, hier ein Tipp: Sie können einen Schuss Sahne ganz zum Schluss hinzugeben. Dadurch wird der Garprozess beendet, weil die kalte Sahne das Rührei sofort herunterkühlt, sodass es nicht weiter stockt. Dann heben Sie die Sahne vorsichtig unter und können das Ei servieren.

Auch interessant: Wenn Sie Spiegeleier so braten, werden sie ganz zart.

Perfektes Frühstück: Rührei mit Brot und gebratenem Speck.

So machen Sie das perfekte Rührei – mit Butter für mehr Cremigkeit

  1. Schlagen Sie die Eier in eine kleine Schüssel und verquirlen Sie sie mit einer Gabel oder einem Schneebesen.
  2. Würzen Sie mit Salz und lassen Sie alles etwa 15 Minuten stehen – so kann das Salz sich auflösen und optimal verteilen.
  3. Erhitzen Sie eine Pfanne mit etwas Butter langsam auf niedriger Hitze und geben Sie die Eimasse hinein.
  4. Jetzt müssen Sie permanent rühren, am besten mit einem Pfannenwender aus Holz (werblicher Link) oder Kunststoff.
  5. Wenn das Ei langsam dicker wird, geben Sie mehrere kleine Stücke kalte Butter hinzu und rühren weiter.
  6. Optional: Wenn die Masse gestockt ist, geben Sie einen Schuss Sahne hinzu und heben sie unter.
  7. Heben Sie das Rührei auf einen Teller, bestreuen Sie es nach Belieben mit Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch und servieren Sie.

(mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterlesen: Spinat und Pilze soll man nicht nochmal aufwärmen: Stimmt das?

Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

close up of delicious italian pizza with ham, mozzarella, tomatoes and arugula (sebasnoo)
Pizza gehört in Deutschland ganz klar auf Platz 1 der Lieblingsgerichte. © sebasnoo via www.imago-images.de
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne.
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne. © imago stock&people
Spaghetti with bolognese sauce on the wooden background (Alex9500)
Spaghetti Bolognese landen auf Platz 3 der Lieblingsessen in Deutschland. © Alex9500 via www.imago-images.de
Crepes with cream cheese and fresh strawberries PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAlex950
Platz 4: Süße Pfannkuchen oder (je nach Region) auch Eierkuchen genannt. © "Alex9500" via www.imago-images.de
Rinderroulade mit Kartoffeln und Rotkohl auf einem Teller.
Platz 5 belegen die Rouladen, wie zum Beispiel die Rinderroulade. © imago-images
Hausgemachte Semmelknödel *** Homemade bread dumplings
Platz 6 der Lieblingsessen ist typisch deutsch: Semmelknödel. ©  via www.imago-images.de
Rumpsteak vom Grill Copyright xMEVx ALLMVET1945
Platz 7 ist was für Grillfreunde: das Rumpsteak darf bei einem Barbecue nicht fehlen. © imago stock&people
Potato Fries with pieces of chili pepper on the white dish and Slices of marinated Norwegian herring in tomato sauce on the pieces of rye bread, the glass jar with delicious herring with dill, top view (myViewPoint)
Zum Burger oder zur Currywurst: Pommes dürfen nicht fehlen. Sie landen auf Platz 8 der Lieblingsessen der Deutschen. © myViewPoint via www.imago-images
Zutaten für selbstgemachtes Pesto
Platz 9 wird Sie vielleicht überraschen: Hier landet Pesto. Das gibt es zum Beispiel als rotes oder Basilikumpesto und pimpt Nudeln oder Gnocchi auf. © IMAGO / agefotostock
Rheinischer Sauerbraten mit Knoedeln Copyright xMEVx ALLMVMEV56045
Platz 10 belegt der Rheinische Sauerbraten, ein absoluter Klassiker und auch in anderen Teilen Deutschlands beliebt. © imago stock&people

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Rubriklistenbild: © PeteerS via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Ski alpin: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Ski alpin: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Ski alpin: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Ski alpin: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Blitzschnelle Zitronen-Pasta: Leckeres Rezept von Jamie Oliver

Blitzschnelle Zitronen-Pasta: Leckeres Rezept von Jamie Oliver

Kommentare