Wer im Stress ist, trinkt oft zu wenig

+
Ungesund: Wer im Stress ist, trinkt oft zu wenig.

Hektik im Büro, Stau im Feierabendverkehr, Ärger und Sorgen in der Familie: Stress bestimmt immer mehr den Alltag. Dadurch entwickeln viele Menschen ungesunde Trinkgewohnheiten.

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) vergisst bei Stress jeder dritte Hesse zu trinken, von den Berufstätigen sind es bundesweit sogar mehr als vier von zehn. Dabei braucht das Gehirn einen Viertelliter Wasser pro Stunde, um konzentrations- und leistungsfähig zu bleiben. Die Folgen: Dem Gehirn fehlen wichtige Stoffe wie Magnesium und Phosphat. Die Denkleistung lässt nach, und oft setzen auch noch Kopfschmerzen ein. (nh/may)

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder
Fußball

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer
Reisen

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg
Karriere

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Meistgelesene Artikel

Teuerstes Medikament der Welt: Umstrittenes "Wunderheilmittel Zolgensma" bald in Deutschland erhältlich

Teuerstes Medikament der Welt: Umstrittenes "Wunderheilmittel Zolgensma" bald in Deutschland erhältlich

Umfrage zeigt: So bauen die Deutschen ihren Stress im Urlaub am liebsten ab

Umfrage zeigt: So bauen die Deutschen ihren Stress im Urlaub am liebsten ab

Ist es der Blinddarm? Diesen Schmerz sollten Sie ernst nehmen

Ist es der Blinddarm? Diesen Schmerz sollten Sie ernst nehmen

Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - es ist nicht Sport und Ernährung

Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - es ist nicht Sport und Ernährung

Kommentare