Umfrage gibt Aufschluss

Corona-Krise: Gehaltsverhandlung verschieben? Die finanziellen Folgen für Arbeitnehmer

Die Corona-Krise hält an – und viele Arbeitnehmer zögern mit der geplanten Gehaltsverhandlung. Zurecht?
+
Die Corona-Krise hält an – und viele Arbeitnehmer zögern mit der geplanten Gehaltsverhandlung. Zurecht?

In der Corona-Krise müssen viele Unternehmen wirtschaftliche Einbußen hinnehmen. Arbeitnehmer zögern daher mit der geplanten Gehaltsverhandlung. Zurecht?

Die Corona-Krise hat weiterhin starke Auswirkungen auf Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Während sich die Unternehmen mit der Homeoffice-Frage* auseinandersetzen müssen, dominiert bei den Angestellten vor allem die Frage nach der Jobsicherheit. Das fand das Online-Jobportal Stepstone in einer groß angelegten Umfrage heraus. Weitere Erkenntnisse der Studie zeigen auch, wie Arbeitnehmer mit der Frage zur Gehaltsverhandlung umgehen.

Lesen Sie auch: Wegen Corona aufs Land ziehen: In welchen Landkreisen lohnt es sich finanziell?

Gehaltsverhandlung wegen Corona verschieben? Verständnis bei Arbeitnehmern

In der Stepstone-Umfrage von September und Oktober 2020, die online durchgeführt wurde, stehen einige Daten, aus denen sich interessante Schlüsse ziehen lassen. Zum Beispiel gaben 65 Prozent der Befragten an, mit ihrem Gehalt zufrieden zu sein – ein Zuwachs von 10 Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn. Und der Grund ist nicht etwa eine flächendeckende Gehaltserhöhung. Vielmehr führen die Experten den Zuwachs auf eine sich veränderte Prioritätensetzung zurück. So gewichten die Menschen aufgrund der Corona-Krise grundsätzliche Jobsicherheit höher, als noch vor der Pandemie. Entsprechend gaben auch drei Viertel der Befragten an, mehr Wert auf Jobsicherheit zu legen, als auf das Gehalt.

Darüber hinaus gaben 60 Prozent der Umfrageteilnehmer an, so berichtet Business Insider, dass sie derzeit Verständnis für ausbleibende Gehaltserhöhungen hätten. Fast jeder zweite Arbeitnehmer habe die ursprünglich geplante Gehaltsverhandlung sogar verschoben.

Auch interessant: Warnsignale beim Jobinterview: Bei diesen Anzeichen sollten Sie die Stelle nicht antreten.

Die Gehaltsverhandlung verschieben – gerechtfertigt?

Auf diese Frage geben die Experten von Stepstone eine etwas überraschende Antwort: Zwar ist es bei vielen Arbeitgebern gerechtfertigt, zunächst auf die Frage nach einer Gehaltserhöhung zu verzichten, da vielerorts die finanzielle Situation wirklich angespannt ist. Das ist aber nicht bei allen Unternehmen und Branchen der Fall. Denn bei vielen Arbeitgebern herrscht auch in der Corona-Krise Fachkräftemangel. So gaben bei der Umfrage 60 Prozent der Befragten an, sie hätten bei einem Jobwechsel keine Gehaltseinbußen hinnehmen müssen. Der Expertenrat empfiehlt: Angestellte sollten ihre eigene Bedeutung und Wichtigkeit für ein Unternehmen nicht unterschätzen und freiwillig auf Gehalt verzichten. Unternehmen sollten dagegen möglichst transparent mit ihrem Gehaltsgefüge umgehen, um auch nach der Krise wettbewerbsfähig zu bleiben. (fh) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: Zukunfts- und krisensicher: Diese Jobs stehen in Deutschland an der Spitze.

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Besichtigung mit dem Roboter
Besichtigungen von zu Hause, während der Roboter durch das Objekt fährt. Vor ein paar Jahren waren solche Möglichkeiten undenkbar. Foto: Kampmeyer Immobilien Gmbh/dpa-tmn © Kampmeyer Immobilien Gmbh
Virtuelle Wohnungskarte
Auch virtuell kann man sich einen umfassenden Eindruck von einer Immobilie verschaffen. Bestimmte Programme stellen die Objekte detailreich dar. Foto: Kampmeyer Immobilien Gmbh/dpa-tmn © Kampmeyer Immobilien Gmbh
Roboter
Roboter können ferngesteuert werden. Das macht Besichtigungstermine vor Ort entbehrlich. Foto: Kampmeyer Immobilien Gmbh/dpa-tmn © Kampmeyer Immobilien Gmbh
Wohnungsbesichtigung
Wohnungsbesichtigung mit vielen Teilnehmern sind in diesen Zeiten eher unangebracht. Makler setzen daher oft auf digitale Möglichkeiten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose

Artikelquelle: businessinsider.de

Das könnte Sie auch interessieren

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Wohnen

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können
Wohnen

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient
Fußball

HSV-Blamage bei Schlusslicht Würzburg - «Viel zu wenig»

HSV-Blamage bei Schlusslicht Würzburg - «Viel zu wenig»

Meistgelesene Artikel

Gzuz-Urteil: Das erwartet den 187-Rapper im Knast

Gzuz-Urteil: Das erwartet den 187-Rapper im Knast

Unfall in Steyerberg fordert vier Schwerverletzte

Unfall in Steyerberg fordert vier Schwerverletzte

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz sinkt deutlich

Kommentare