Büro-Langeweile?

Mehr Speed im Büro? Tischfußball mit Bohrmaschinen

Ist es im Büro mal wieder langweilig? Der Kicker ist auch nicht mehr so spannend? Einigen Angestellten einer britischen Firma ging es ähnlich. Ihre selbstgebastelte Lösung: Bohrmaschinen-Kicker!

Rubriklistenbild: © Snack TV

Das könnte Sie auch interessieren

Video
TV

GNTM 2018: So krass müssen sich die Mädchen für das nächste Shooting wandeln

In der nächsten Folge bieten die GNTM-Models eine ganz besondere Showeinlage dar: Mit professioneller Unterstützung sollen sie eine Drag-Performance …
GNTM 2018: So krass müssen sich die Mädchen für das nächste Shooting wandeln
Video
Boulevard

Wer steckt hinter diesen Namen? So heißen die Stars wirklich

Viele Stars kennt man seit Jahren. Aber wusstet Sie, dass John Legend gar nicht John Legend heißt? Es gibt mehr Stars, die bei ihrem Namen mogeln als …
Wer steckt hinter diesen Namen? So heißen die Stars wirklich
Video
Fußball

„So eine Sch ...“ Huub Stevens wütet im Doppelpass über HSV-Uhr

Die Expertenrunde im Doppelpass ist sich einig: Der HSV ist zurecht abgestiegen. Huub Stevens und Marcel Reif witzeln über die Stadion-Uhr.
„So eine Sch ...“ Huub Stevens wütet im Doppelpass über HSV-Uhr
Video
TV

Zurück in die 60er: Scheitern die GNTM-Kandidatinnen am Hausfrauen-Shooting? 

In der 13. Staffel von „Germany‘s next Topmodel“ müssen die Kandidatinnen sich in dieser Woche einem ganz besonders schwierigem Shooting stellen. 
Zurück in die 60er: Scheitern die GNTM-Kandidatinnen am Hausfrauen-Shooting? 

Meistgelesene Artikel

Kündigung: Kennen Sie die wichtigsten Regeln und Fristen?

Kündigung: Kennen Sie die wichtigsten Regeln und Fristen?

Drei Sätze, die Sie im Bewerbungsgespräch nie sagen sollten

Drei Sätze, die Sie im Bewerbungsgespräch nie sagen sollten

Bußgeld, Jugendknast: Diese Strafen drohen Schulschwänzern in Deutschland

Bußgeld, Jugendknast: Diese Strafen drohen Schulschwänzern in Deutschland

McDonald's-Rätsel kursiert seit Monaten im Internet - können Sie es lösen?

McDonald's-Rätsel kursiert seit Monaten im Internet - können Sie es lösen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.