Extra Leistungen 

Reiserücktritt: wann die Kreditkartenfirma zahlt

+
Viele Kreditkartenfirmen bieten ihren Kunden als Extra Reiserücktrittversicherungen, die im Preis der Kreditkarte enthalten sind.

Viele Kreditkartenfirmen bieten ihren Kunden Extras an. Eine Reiserücktrittsversicherung beispielsweise. Doch wer diese besondere Zusatzleistungen in Anspruch nehmen will, muss bestimmte Dinge beachten.

Die von Kreditkartenunternehmen angebotenen Reiserücktrittsversicherungen müssen nur dann bezahlen, wenn auch der volle Reisepreis mit der Karte bezahlt wurde. Das entschied das Münchner Amtsgericht laut Mitteilung und wies damit die Klage eines Karteninhabers zurück. (Az. 242 C 14853/13)

Viele Kreditkartenfirmen bieten ihren Kunden als Extra solche Reiserücktrittversicherungen, die im Preis der Kreditkarte enthalten sind. Der Besitzer einer solchen Karte hatte für sich und seine Frau eine Reise nach Südafrika gebucht. Er leistete eine Anzahlung per Überweisung und bezahlte dann den Rest über die Kreditkarte. Als er die Reise nicht antreten konnte, wollte er die Stornierungskosten von rund 3600 Euro von der Versicherung ersetzt bekommen.

Doch weil ein Teil des Preises per Überweisung bezahlt wurde, bekam der Mann kein Geld. Es liege auf der Hand, dass Zusatzleistungen einer Kreditkarte nur dann in Anspruch genommen werden können, wenn auch mit dieser Karte bezahlt wird, meinte das Gericht.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz
Wirtschaft

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs
Politik

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler
Welt

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich im knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 

Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich im knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 

Mädchen (6) verbrüht sich in Flugzeug an heißem Kaffee - Vater verklagt Airline auf Schadensersatz

Mädchen (6) verbrüht sich in Flugzeug an heißem Kaffee - Vater verklagt Airline auf Schadensersatz

Stewardess deckt auf: Wenn die Crew so reagiert, sollten Sie in Panik geraten

Stewardess deckt auf: Wenn die Crew so reagiert, sollten Sie in Panik geraten

Passagierin zurecht angewidert?Mitreisender verhält sich vollkommen rücksichtslos

Passagierin zurecht angewidert?Mitreisender verhält sich vollkommen rücksichtslos

Kommentare