Doch keine Alternative?

"Game of Thrones": Darstellerin zerstört Hoffnungen auf neues Ende - schuld sind die Drachen

+
Die Macher von "Game of Thrones" sollen nie ein zweites Ende gedreht haben.

Das Ende der Serie "Game of Thrones" liegt vielen Fans noch immer schwer im Magen. Jetzt macht Darstellerin Maisie Williams auch noch ein bitteres Geständnis.

  • Die finale Staffel von "Game of Thrones" kam bei vielen Fans nicht sehr gut an.
  • Lange Zeit gab es Hoffnungen auf ein alternatives Ende.
  • Zu diesem Wunsch äußerte sich nun Schauspielerin Maisie Williams mit einem enttäuschenden Geständnis.

Mehrere Monate sind seit dem Finale von "Game of Thrones" vergangen und nun kann wohl mit Sicherheit behauptet werden, dass die Fans ein neues Ende der Serie nicht bekommen werden. HBO hat jeglichen Widerstand der Zuschauer abgeschmettert. Nicht einmal eine Petition, die mit tausenden von Stimmen einen neuen Schluss forderte, zeigte Wirkung.

Doch einen Hoffnungsschimmer gab es noch: Angeblich soll von vornherein ein zweites Ende gedreht worden sein, das HBO allerdings nie veröffentlichte. Zu diesem alternativen Finale äußerte sich nun Schauspielerin Maisie Williams (Arya Stark) mit ihrem Insider-Wissen.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 8. Staffel von "Game of Thrones"+++

Alternatives Ende zu "Game of Thrones"? Das sagt Schauspielerin Maisie Williams

Zuletzt durften sich Fans von "Game of Thrones" zumindest über ein paar bessere Nachrichten freuen. So plant beispielsweise Autor George R.R. Martin ein neues Buch-Ende*. Zudem soll HBO bald ein Spin-Off mit dem Titel "House of the Dragon"* drehen.

Zur originalen "Game of Thrones"-Serie hat Schauspielerin Maisie Williams allerdings weitere schlechte Neuigkeiten: In einem Interview mit dem britischen Magazin Metro hat sie verraten, dass kein alternatives Ende der Geschichte existiert: "Wir haben [kein alternatives Ende der Serie] gedreht. Es kostete zu viel Geld und zeitlich hätte das nicht funktioniert." Weshalb das Geld gefehlt hat, erläuterte Williams noch genauer: "Wir haben zu viel Geld für [die Animation] der Drachen ausgegeben."

Lesen Sie auch: "Game of Thrones" - Offizielle Erklärung zu letzter Szene von Daenerys enttäuscht Fans.

Hätte ein alternatives Ende die Meinung der "Game of Thrones"-Fans geändert?

Fraglich ist aber, ob ein alternatives Ende tatsächlich etwas an den Meinungen der Zuschauer geändert hätte. Gerüchten zufolge wäre es im zweiten Finale lediglich zu Änderungen nach Daenerys Tod gekommen. Fans kritisierten aber hauptsächlich die plötzliche Entwicklung der Drachenkönigin zur Massenmörderin. Eine Änderung dieses Handlungsstrangs hätte wohl einen komplett neuen Dreh der gesamten 8. Staffel erfordert.

Auch interessant: "Game of Thrones"-Showrunner sprechen zum ersten Mal über 8. Staffel - "Es war peinlich".

Video: "House of the Dragon" - HBO verfilmt "Game of Thrones"-Vorgeschichte

Mehr erfahrenNeue Serie der "Game of Thrones"-Macher - "Grey's Anatomy"-Star spielt Hauptrolle.

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt
Auto

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten
Auto

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf
Reisen

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Meistgelesene Artikel

"Haus des Geldes": 5. Staffel bestätigt - und Netflix hat weitere Überraschung

"Haus des Geldes": 5. Staffel bestätigt - und Netflix hat weitere Überraschung

"Haus des Geldes" auf Netflix: Am 3. April startet die 4. Staffel

"Haus des Geldes" auf Netflix: Am 3. April startet die 4. Staffel

"Freud": Erscheint eine 2. Staffel der kontroversen Netflix-Serie?

"Freud": Erscheint eine 2. Staffel der kontroversen Netflix-Serie?

Sicherheitslücken bei Disney+ - Darum sollten Sie Ihr Passwort nicht weitergeben

Sicherheitslücken bei Disney+ - Darum sollten Sie Ihr Passwort nicht weitergeben

Kommentare