Wechselnde Temperaturen

Diese Dinge gehören nicht auf den Dachboden

Alte Fotos, Papier oder Dias sind besonders empfindlich, was stark wechselnde Temperaturen betrifft. Sie schaden dem Material – und sollten die wertvollen Erinnerung zerstört werden, gibt es kaum eine Möglichkeit sie wiederherzustellen. Außerdem sind Papiere und Bücher beliebte Nistplätze für Holzwürmer und andere Insekten. Verstauen Sie diese Gegenstände also lieber an anderer Stelle.
1 von 6
Alte Fotos, Dias oder Papier sind besonders empfindlich, was stark wechselnde Temperaturen betrifft. Sie schaden dem Material – und sollten die wertvollen Erinnerung zerstört werden, gibt es kaum eine Möglichkeit, sie wiederherzustellen. Außerdem sind Papiere und Bücher beliebte Nistplätze für Holzwürmer und andere Insekten. Verstauen Sie diese Gegenstände also lieber an anderer Stelle.
Holzmöbel haben es schwer auf dem Dachboden – denn nirgendwo im Haus herrscht so wechselhaftes Klima wie hier. Im Sommer staut sich die Hitze und im Winter können eisige Temperaturen Einzug halten. Diesen Temperaturdifferenzen passt sich das Holz an: Das heißt, es dehnt sich entweder aus oder zieht sich zusammen. Dadurch können Risse in den Möbelstücken entstehen. Verwahren Sie sie lieber an einem anderen Ort.
2 von 6
Holzmöbel haben es schwer auf dem Dachboden – denn nirgendwo im Haus herrscht so wechselhaftes Klima wie hier. Im Sommer staut sich die Hitze und im Winter können eisige Temperaturen Einzug halten. Diesen Temperaturdifferenzen passt sich das Holz an: Das heißt, es dehnt sich entweder aus oder zieht sich zusammen. Dadurch können Risse in den Möbelstücken entstehen. Verwahren Sie sie lieber an einem anderen Ort.
Sich von den geliebten Plüschtieren zu entfernen, fällt immer schwer. Deshalb landen die kuschligen Begleiter zumeist in irgendeiner Ecke auf dem Dachboden, sobald sie nicht mehr gebraucht werden. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Speicher bildet sich allerdings gerne Schimmel und Milben breiten sich aufgrund der feucht-fröhlichen Temperaturen umso mehr aus – und dann lässt es sich nicht mehr so angenehm knuddeln.
3 von 6
Sich von den geliebten Plüschtieren zu trennen, fällt immer schwer. Deshalb landen die kuschligen Begleiter zumeist in irgendeiner Ecke auf dem Dachboden, sobald sie nicht mehr gebraucht werden. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Speicher bildet sich allerdings gerne Schimmel und auch Milben breiten sich aufgrund der feucht-fröhlichen Temperaturen umso mehr aus – und dann lässt es sich nicht mehr so angenehm knuddeln.
Verzichten Sie darauf Teppiche, Gardinen oder Bettwäsche auf dem Dachboden zu lagern. Stoffe sind generell ein beliebtes Ziel von Kleidermotten, die die schönen Textilien zerstören.
4 von 6
Verzichten Sie darauf, Teppiche, Gardinen oder Bettwäsche auf dem Dachboden zu lagern. Stoffe sind generell ein beliebtes Ziel von Kleidermotten, die die schönen Textilien zerstören.
Für Kerzen wird der Sommer zum Problem: Befinden sie sich bei heißen Temperaturen unter dem Dach können sie schlimmstenfalls schmelzen und andere empfindsame Gegenstände, die sich auf dem Speicher befinden, in Mitleidenschaft ziehen.
5 von 6
Für Kerzen wird der Sommer zum Problem: Befinden sie sich bei heißen Temperaturen unter dem Dach. können sie schlimmstenfalls schmelzen und andere empfindsame Gegenstände, die sich auf dem Speicher befinden, in Mitleidenschaft ziehen.
Auch Ihre alten Elektrogeräte sollten Sie nicht unter dem Dach verstauen: Die Luftfeuchtigkeit wirkt sich negativ auf die Geräte aus und könnte dafür sorgen, dass Batterien auslaufen und zusätzlich Schaden anrichten.
6 von 6
Auch Ihre alten Elektrogeräte sollten Sie nicht unter dem Dach verstauen: Die Luftfeuchtigkeit wirkt sich negativ auf die Geräte aus und könnte dafür sorgen, dass Batterien auslaufen und zusätzlich Schaden anrichten.

Aus den Augen, aus dem Sinn? Wenn Sie das nächste Mal etwas auf dem Dachboden verstauen, sollten Sie beachten, dass es das Klima dort oben verträgt.

Gegenstände, die nicht mehr gebraucht werden, landen schnell in irgendeiner Ecke – oder eben auf dem Dachboden. Doch nicht alles, was im Speicher landet, ist dort unbedingt gut aufgehoben.

Sehen Sie oben in der Fotostrecke, welche Dinge Sie lieber nicht dort lagern sollten.

Von Franziska Kaindl

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür …
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein
Auto

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Wohnen

Wie Mini-Häuser Raumnot lindern könnten

Wie können wir uns morgen noch die Miete in Städten leisten? Wie gar ein Eigenheim kaufen? Bei steigenden Immobilienpreisen und Raumnot in den …
Wie Mini-Häuser Raumnot lindern könnten
Karriere

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

"Wie arbeiten Sie denn?" - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht …
Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Meistgelesene Artikel

Haushaltstipps: Alle nützlichen Tricks für den Alltag in einem Ratgeber

Haushaltstipps: Alle nützlichen Tricks für den Alltag in einem Ratgeber

Welche Dinge auf keinen Fall in den Abfluss gehören

Welche Dinge auf keinen Fall in den Abfluss gehören

Mit diesen drei Tipps ist Ihr Besteck immer blitzsauber

Mit diesen drei Tipps ist Ihr Besteck immer blitzsauber

Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist

Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist

Kommentare