Funken und Brände

Diese Küchenutensilien dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle

Plastikgeschirr – egal ob Pfannenwender, Backformen oder Besteck – gehören nicht in die Mikrowelle. Verbraucherzentralen haben die Produkte geprüft und festgestellt, dass sich bei zu hohen Temperaturen Schadstoffe vom Material lösen.
1 von 4
Plastikgeschirr – egal ob Pfannenwender, Backformen oder Besteck – gehören nicht in die Mikrowelle. Verbraucherzentralen haben die Produkte geprüft und festgestellt, dass sich bei zu hohen Temperaturen Schadstoffe vom Material lösen.
Loses Metallbesteck gibt Stromflüssen in der Mikrowelle eine Richtung und kann deshalb zu Funkenflügen führen. Ein Löffel in einer vollen Kakaotasse hingegen stellt keine Gefahr dar, weil die Flüssigkeit Strahlungen absorbiert.
2 von 4
Loses Metallbesteck gibt Stromflüssen in der Mikrowelle eine Richtung und kann deshalb zu Funkenflügen führen. Ein Löffel in einer vollen Kakaotasse hingegen stellt keine Gefahr dar, weil die Flüssigkeit Strahlungen absorbiert.
Nur unter bestimmten Vorgaben ist das Erhitzen von Aluminiumschalen in Mikrowellen empfehlenswert. Zum einen darf die Schale keine Wand des Gerätes berühren und muss auf einem nicht-metallischen Teller platziert werden. Außerdem muss das Essen in der Schale gleichmäßig verteilt sein und es darf sich kein Aluminiumdeckel auf der Schale befinden. Sind Sie sich unsicher, dann lassen Sie die Aluschale lieber weg.
3 von 4
Nur unter bestimmten Vorgaben ist das Erhitzen von Aluminiumschalen in Mikrowellen empfehlenswert. Zum einen darf die Schale keine Wand des Gerätes berühren und muss auf einem nicht-metallischen Teller platziert werden. Außerdem muss das Essen in der Schale gleichmäßig verteilt sein und es darf sich kein Aluminiumdeckel auf der Schale befinden. Sind Sie sich unsicher, dann lassen Sie die Aluschale lieber weg.
Während dickes, metallenes Besteck in der Mikrowelle oft einfach nur erwärmt wird, sorgt eine Alufolie recht schnell für Funkenflüge. Deshalb lieber nicht ins Gerät legen.
4 von 4
Während dickes, metallenes Besteck in der Mikrowelle oft einfach nur erwärmt wird, sorgt eine Alufolie recht schnell für Funkenflüge. Deshalb lieber nicht ins Gerät legen.

Darf ich mein Essen in die Mikrowelle stellen, wenn es in eine Alufolie verpackt ist? Diese und weitere Fragen werden in der Fotostrecke geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis

20 Jahre lang war "Okpo-Land" in Südkorea ein beliebter Freizeitpark. Seit 1999 ist er geschlossen. In der Fotostrecke sehen Sie die Bilder.
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Nienburg

Sommergewinnspiel: Es sind schon zahlreiche Urlaubsgrüße eingetroffen

Sommergewinnspiel: Es sind schon zahlreiche Urlaubsgrüße eingetroffen

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr Outfit könnte der Grund sein

Mit dem Einzug ins Finale haben Kroatiens Kicker bei der WM 2018 gehörig überrascht. Eine Anhängerin auf der Tribüne ist bereits weltmeisterlich …
Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr Outfit könnte der Grund sein
Reisen

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2018

Inseln im Mittelmeer sind bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. In der Fotostrecke erfahren Sie, welche Inseln zu unseren heißen Favoriten gehören.
Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2018

Meistgelesene Artikel

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

So vertreiben Sie Wespen ganz einfach

So vertreiben Sie Wespen ganz einfach

Darum sollten Sie Spinnen zu Hause nicht töten

Darum sollten Sie Spinnen zu Hause nicht töten

Bewohner müssen in eigenes Zuhause einbrechen - wegen Katze

Bewohner müssen in eigenes Zuhause einbrechen - wegen Katze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.