Von Aluminiumprofil erschlagen

16-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Hannover

Hannover - Ein 16 Jahre alter Jugendlicher ist am Montag bei einem Arbeitsunfall in Hannover von Metallteilen getroffen und tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der junge Mann Aluminiumprofile an einem Kran in einer Halle befestigen wollen. Diese lösten sich aber beim Hochheben und trafen den darunter stehenden 16-Jährigen. Seine Kollegen verständigten den Rettungsdienst, die ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus brachten. Dort starb er aber wenig später. Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen. - dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid
Politik

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G
Nienburg

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Kommentare