Polizei vermutet politischen Hintergrund / Mitarbeiter der Verwaltung verletzt / Täter unbekannt

Brandanschlag auf Göttinger Kreishaus

Niedersachsen - GÖTTINGEN (dpa) · Bei einem Brandanschlag in Göttingen ist gestern ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung verletzt worden. Die Tat war offenbar politisch motiviert, Verdächtige gibt es aber bisher nicht, sagte Polizeichef Thomas Rath.

In einer Teeküche der Ausländerbehörde im Kreishaus wurde ein Feuer gelegt, das eine starke Verpuffung auslöste. In der Nähe des Tatortes fand die Polizei eine Art Bekennerschreiben, in dem ein genereller Abschiebestopp für Flüchtlinge gefordert wurde.

Bei dem Anschlag wurde ein 25-Jähriger Kreis-Mitarbeiter verletzt. Er hatte großes Glück, weil er sich nicht in der Küche, sondern davor aufgehalten hatte. Der Mann hatte den Brand entdeckt und wollte ihn mit einem Feuerlöscher bekämpfen, als es zu der Verpuffung kam. Nur das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte eine Ausbreitung der Flammen. Wäre der Mann etwas näher gekommen, hätte er mit Sicherheit schwere Verletzungen erlitten, sagte Polizeichef Rath. So habe er nach ambulanter Behandlung wieder aus der Klinik entlassen werden können. Die Teeküche wurde von der Verpuffung verwüstet. Göttingens Kripochef Volker Warnecke geht davon aus, dass der Täter im extremistischen Bereich zu suchen ist.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza
Welt

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"
Technik

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten
Reisen

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Meistgelesene Artikel

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Schreck für Fahrgäste bei Tempo 200: Unbekannte bewerfen ICE mit Steinen

Schreck für Fahrgäste bei Tempo 200: Unbekannte bewerfen ICE mit Steinen

Polizei vor Rätsel: Tote Schafe aus Weser geborgen

Polizei vor Rätsel: Tote Schafe aus Weser geborgen

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

Kommentare