Drogenbande gesprengt

Hannover - Auch Dank der feinen Nase eines Drogenspürhundes hat die Polizei einen norddeutschen Rauschgiftring gesprengt.

Bei einer Kontrolle in Hannover habe das Tier im Motorraum und Reserverad eines Wagens 14 Kilogramm Heroin im Wert von etwa 700 000 Euro erschnüffelt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sieben Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 40 Jahren seien festgenommen worden. Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein hatte seit Anfang März ein Verfahren gegen einen 37-Jährigen aus Flensburg wegen des Verdachts auf umfangreichen Drogenhandel geführt. Bei einer geplanten Übergabe der Drogen schlug die Polizei schließlich in Hannover zu.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne
Politik

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag
Auto

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?
Reisen

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Kommentare