Drogenbande gesprengt

Hannover - Auch Dank der feinen Nase eines Drogenspürhundes hat die Polizei einen norddeutschen Rauschgiftring gesprengt.

Bei einer Kontrolle in Hannover habe das Tier im Motorraum und Reserverad eines Wagens 14 Kilogramm Heroin im Wert von etwa 700 000 Euro erschnüffelt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sieben Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 40 Jahren seien festgenommen worden. Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein hatte seit Anfang März ein Verfahren gegen einen 37-Jährigen aus Flensburg wegen des Verdachts auf umfangreichen Drogenhandel geführt. Bei einer geplanten Übergabe der Drogen schlug die Polizei schließlich in Hannover zu.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Genua will wieder hoch hinaus

Genua will wieder hoch hinaus
Auto

50 Jahre Citroën SM

50 Jahre Citroën SM
Reisen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen
Karriere

Wie werde ich Gleisbauer/in?

Wie werde ich Gleisbauer/in?

Meistgelesene Artikel

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Kommentare