Krisensitzung ohne Einigung / Politiker soll EWE-Posten abgeben

Funke-Affäre bringt Landes-SPD in Bedrängnis

Karl-Heinz Funke.

Niedersachsen - VAREL (dpa) · Er ist ein SPD-Urgestein und als ehemaliger Bundeslandwirtschaftsminister reichlich Kritik gewohnt – doch nun steht Karl-Heinz Funke ausgerechnet in seiner geliebten Heimat in Friesland schwer unter Druck.

Nach rund 30 Jahren in der Politik ist der 63-Jährige wegen eines fragwürdigen Finanzzuschusses in Misskredit geraten. Politiker seiner eigenen Partei drängen ihn seit einiger Zeit, seine kommunalen Ämter aufzugeben. Das Ultimatum soll Ende der Woche auslaufen – doch Funke bleibt stur. Der Streit droht mittlerweile zu einer Belastungsprobe für die Niedersachsen-SPD zu werden, die sich nicht zum ersten Mal mit missliebigen Finanzaffären auseinander setzen muss. Wegen der Affäre fliegen mittlerweile innerhalb der SPD in Friesland die Fetzen. Eine Krisensitzung am Dienstagabend brachte keine Einigung. Der Kreisverband beharrt darauf, dass Funke seine Mandate im Stadtrat Varel und im Kreistag Friesland niederlegt. Außerdem soll er als Vorsitzender des Kreistags und als Aufsichtsratsmitglied des Oldenburger Stromversorgers EWE zurücktreten. Funke selbst hält aber nach wie vor an seinen Ämtern fest.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor
Boulevard

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips
Politik

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne
Politik

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Kommentare