Gegen Baum geprallt

Zwei junge Männer sterben bei Autounfall nahe Hannover

Tödlicher Verkehrsunfall in Hannover
+
Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 6 bei Hannover sind zwei junge Männer ums Leben gekommen. 

Hannover - Zwei junge Männer sind bei einem Unfall auf der Bundesstraße 6 bei Hannover ums Leben gekommen. Der 26-jährige Fahrer und sein vier Jahre jüngerer Beifahrer kamen in der Nacht zu Montag von der Fahrbahn ab und prallten mit ihrem Wagen gegen einen Baum.

Dies teilte die Polizei mit. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in drei Teile gerissen, beide Insassen klemmten fest. Die Feuerwehr musste die beiden jungen Männer mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Wrack bergen. Sie starben noch am Unfallort.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Die Verunglückten waren unterwegs in Richtung Garbsen. Die Straße musste während der stundenlangen Rettungsarbeiten gesperrt werden. Über die Höhe der Geschwindigkeit konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Genua will wieder hoch hinaus

Genua will wieder hoch hinaus
Auto

50 Jahre Citroën SM

50 Jahre Citroën SM
Reisen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen
Karriere

Wie werde ich Gleisbauer/in?

Wie werde ich Gleisbauer/in?

Meistgelesene Artikel

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Kommentare