Wasser schnitt ihnen den Weg ab

Hubschrauber muss Wattwanderer retten

+
Ein Hubschrauber rettet zwei Menschen in Butjadingen aus dem Wasser.

Butjadingen - Bei einer Wattwanderung sind zwei Touristen an der Nordsee vom auflaufenden Wasser überrascht worden.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, befreite ein Rettungshubschrauber das Paar aus Ostwestfalen aus seiner misslichen Lage.

Leichter Schock, keine Verletzung

„So etwas kommt sehr selten vor“, sagte ein Polizeisprecher. Der 31-jährige Mann und seine ein Jahr jüngere Begleiterin waren am Donnerstag mit ihrem Hund von Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) aus ins Watt gegangen. Als ihnen das Wasser etwa einen Kilometer vom Strand entfernt den Weg zurück abschnitt, wählten sie den Notruf.

Nach Angaben der "Nordwest-Zeitung" rückten Feuerwehr, Polizei, Rettungsschwimmer von der DLRG sowie ein Notarzt aus. Der Hubschrauber nahm das Urlauber-Paar und seinen schwarzen Labrador schließlich mit Hilfe einer Seilwinde an Bord. Die Frau erlitt einen leichten Schock, ansonsten wurde niemand verletzt.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs
Politik

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta
Mehr Sport

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze
Boulevard

Mailänder Modewoche: Alles eine Frage des Kopfes

Mailänder Modewoche: Alles eine Frage des Kopfes

Meistgelesene Artikel

Zoll stellt 124.500 Euro Bargeld sicher

Zoll stellt 124.500 Euro Bargeld sicher

Bewerber rennen Glasermeister nach coolem Facebook-Clip die Bude ein

Bewerber rennen Glasermeister nach coolem Facebook-Clip die Bude ein

Westfalenbahn: Null Toleranz nach brutalem Angriff auf Zugbegleiterin

Westfalenbahn: Null Toleranz nach brutalem Angriff auf Zugbegleiterin

Unbekannte Frau stiehlt Seniorin in Bremervörde die Geldbörse

Unbekannte Frau stiehlt Seniorin in Bremervörde die Geldbörse

Kommentare